An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM F 3010
Gaslöschsysteme (GLS)

Ausgabedatum2009-11-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM F 3010
Norm-Titel, deutschGaslöschsysteme (GLS)
Vorgänger-NormÖNORM F 3010 (2009 06 15)
Norm-Titel, englischGaseous extinguishing systems
Norm-Titel, französischSystèmes extincteurs gazeux
Gesetzart/-nummerBGBl. II Nr. 169/2011 (2011 05 26)
gültig ab2009-11-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 9 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese ÖNORM regelt einheitliche Mindestanforderungen für ein Gaslöschsystem (GLS) sowie das Zusammenwirken aller Komponenten eines GLS zu einer Gaslöschanlage (GLA). Generell gilt, dass sämtliche Einzelkomponenten für sich alleine allfällig vorhandene einschlägige Normen erfüllen müssen. Komponenten, für welche keine einschlägigen Normen vorliegen, müssen die Anforderungen des Abschnittes 4 erfüllen. Eine Erfüllung der Anforderungen für einzelne Komponenten bedeutet noch nicht, dass der Zusammenschluss dieser Komponenten auch die Anforderungen dieser ÖNORM erfüllt. Die Anforderungen dieser ÖNORM gelten für alle Zusammenschlüsse von einzelnen Komponenten von GLS, welche geeignet sind, im zu schützenden Bereich durch Absenken des Sauerstoffgehaltes der Umgebungsluft oder durch Einbringen chemischer Gase einen Brand zu löschen. Periphere Geräte, die nicht unmittelbar diesem Zwecke dienen, müssen, sofern im folgenden keine weiteren Anforderungen vorhanden sind, zumindest rückwirkungsfrei angeschlossen werden
Seitenanzahl der Norm10
zitierte NormenÖNORM EN 54-3:2006
ÖNORM EN 54-23
ÖNORM EN 10220:2003
ÖNORM EN 12094 Reihe
ÖNORM F 3000:1989
ÖNORM F 3001:2009
ÖNORM F 3071:2008
TRVB A 001
TRVB S 152:1996
BGBl. Nr. 240:1971
BGBl. Nr. 448:1984
ON-V 243
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).