An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM B 6015-5
Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit mit dem Plattengerät - Teil 5: Ermittlung des Nennwertes und des Bemessungswertes der Wärmeleitfähigkeit für Dämmstoffe sowie für Baumaterialien, die nicht durch entsprechende Produktnormen geregelt sind

Ausgabedatum2009-11-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM B 6015-5
Norm-Titel, deutschBestimmung der Wärmeleitfähigkeit mit dem Plattengerät - Teil 5: Ermittlung des Nennwertes und des Bemessungswertes der Wärmeleitfähigkeit für Dämmstoffe sowie für Baumaterialien, die nicht durch entsprechende Produktnormen geregelt sind
Vorgänger-NormÖNORM B 6015-6 (2003 09 01)
ÖNORM B 6015-5 (2003 09 01)
ÖNORM B 6015-5 (2009 07 01)
Norm-Titel, französischDétermination de la conductivité thermique par la méthode de la plaque chaude gardée - Partie 5: Détermination de la valeur nominale et de la valeur utile de la conductivité thermique des produits isolants et matériaux de construction qui ne sont pas définis par des normes de produits pertinentes
gültig ab2009-11-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 13 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDie ÖNORM B 6015-5 regelt das Verfahren, mit dem von akkreditierten Prüfstellen der Nennwert der Wärmeleitfähigkeit für Dämmstoffe, welche noch nicht hinsichtlich ihrer Wärmeleitfähigkeit durch Produktnormen geregelt sind, zu ermitteln ist. Der Nennwert der Wärmeleitfähigkeit ist in ÖNORM B 6015-2 definiert. Der Nennwert kann zum Vergleich verschiedener Dämmstoffe herangezogen werden, für Wärmeschutzberechnungen ist jedoch der Bemessungswert (ebenfalls definiert in ÖNORM B 6015-2) heranzuziehen.
Seitenanzahl der Norm15
zitierte NormenÖNORM B 6015-2
ÖNORM EN 12664
ÖNORM EN 12667
ÖNORM EN 12939
ÖNORM EN 13169
ÖNORM EN ISO 10456
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).