An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM B 8223
Rauch- und Abgasfänge - Verbindungsstücke aus Metall - Ungedämmte Ausführung für Unterdruckbetrieb

Ausgabedatum1993-11-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
Norm-beschreibende Schlagwörter (englisch)Illustrations
Exhaust pipes
Dimensions
Designations
Construction
Definitions
Marking
Standardization
Metals
Smoke pipes
Materials
Connecting pieces
Terminology
ÖNORM B 8223
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM B 8223
Norm-Titel, deutschRauch- und Abgasfänge - Verbindungsstücke aus Metall - Ungedämmte Ausführung für Unterdruckbetrieb
Vorgänger-NormÖNORM B 8223 (1992 04 01)
ÖNORM M 7523 (1985 07 01)
Norm-Titel, französischCheminées de fumée et de gaz d'échappement - Raccords métalliques - Exécution sans isolation pour service à dépression - Marquage de conformité
gültig ab1993-11-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 12 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDie Norm enthält Abmessungen für und Güteanforderungen an Verbindungsstücke, die aus metallischen Werkstoffen bestehen, ungedämmt ausgeführt und keinem Überdruck ausgesetzt sind, ausgenommen während höchstens 30 Sekunden beim Anfahren. Unter Verbindungsstück ist jener Teil der Feuerungsanlage zu verstehen, welcher die Verbrennungsgase von der Feuerstätte in den Fang leitet. Verbindungsstücke, welche frei geführt sind und aus Einzelteilen (Rohrstücke, Formstücke etc.) bestehen können, die lösbar sind, werden als Rauch- bzw. Abgasrohre bezeichnet. Die Norm sieht die Kennzeichnung "ÖNORM B 8223" vor.
Seitenanzahl der Norm12
zitierte NormenÖNORM DIN 59381
ÖNORM EN 10029
ÖNORM EN 10130
ÖNORM M 3124-1
DIN 1016
DIN 1541
DIN 1745-1
DIN 1745-2
DIN 17440
DIN 40501-1
ÖNORM EN 10025
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).