An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12543-2
Zerstörungsfreie Prüfung - Charakterisierung von Brennflecken in Industrie-Röntgenanlagen für die zerstörungsfreie Prüfung - Teil 2: Radiographisches Lochkamera-Verfahren

Ausgabedatum2009-02-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12543-2
Norm-Titel, deutschZerstörungsfreie Prüfung - Charakterisierung von Brennflecken in Industrie-Röntgenanlagen für die zerstörungsfreie Prüfung - Teil 2: Radiographisches Lochkamera-Verfahren
Vorgänger-NormÖNORM EN 12543-2 (2006 12 01)
ÖNORM EN 12543-2 (2000 06 01)
Norm-Titel, englischNon-destructive testing - Characteristics of focal spots in industrial X-ray systems for use in non-destructive testing - Part 2: Pinhole camera radiographic method
Norm-Titel, französischEssais non destructifs - Caractéristiques des foyers émissifs des tubes radiogènes industriels utilisés dans les essais non destructifs - Partie 2: Méthode radiographique par sténopé
gültig ab2009-02-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12543-2 (2008 07) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 10 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt die Messung von Brennfleckmaßen oberhalb von 0,2 mm für Röntgenanlagen bis einschließlich 500 kV Röntgenspannung mit dem Lochkamera-Verfahren fest. Die für die Messung angewendete Spannung ist für eine visuelle Auswertung des Films auf 200 kV beschränkt. Die Bildgüte und die Auflösung von Röntgenbildern hängen in hohem Maße von den Eigenschaften des Brennflecks ab, insbesondere von der Größe und der zweidimensionalen Intensitätsverteilung. Für die Charakterisierung der handelsüblichen Röntgenröhren (d. h. bei Werbung und beim Handel) werden die Vorzugswerte nach Tabelle A.1 verwendet werden.
Seitenanzahl der Norm12
zitierte NormenEN 462-5
EN 584-1
EN 12543-1:1999
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).