An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 13958
Aluminium und Aluminiumlegierungen - Gezogene Rundrohre in Ringen für allgemeine Anwendungen - Spezifikation

Ausgabedatum2009-01-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 13958
Norm-Titel, deutschAluminium und Aluminiumlegierungen - Gezogene Rundrohre in Ringen für allgemeine Anwendungen - Spezifikation
Vorgänger-NormÖNORM EN 13958 (2007 08 01)
ÖNORM EN 13958 (2004 02 01)
Norm-Titel, englischAluminium and aluminium alloys - Cold drawn, round, coiled tube for general applications - Specification
Norm-Titel, französischAluminium et alliages d'aluminium - Tubes ronds étirés fournis en couronnes pour applications générales - Spécifications
gültig ab2009-01-01
internat. ÜbereinstimmungEN 13958 (2008 10) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 14 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt die Grenzabmaße und Formtoleranzen für mit Kammerwerkzeug stranggepresste und danach gezogene Rundrohre aus Aluminium und Aluminiumlegierungen mit einem Außendurchmesser (OD) über 2 mm bis einschließlich 50 mm fest. Sie werden in Ringen oder in aus den Ringen geschnittenen geraden Längen geliefert, siehe Bild 1. Diese Europäische Norm gilt hauptsächlich für gezogene Rundrohre für allgemeine Anwendungen, die aus Aluminium der Serie 1xxx und aus Legierungen der Serie 3xxx hergestellt werden. Die Anwendung dieser Europäischen Norm für nicht genormtes Aluminium der Serie 1xxx und nicht genormte Legierungen der Serie 3xxx oder Legierungen aus anderen Serien, z. B. 5xxx oder 6xxx, unterliegt der Vereinbarung zwischen Lieferant und Käufer.
Seitenanzahl der Norm18
zitierte NormenEN 515
EN 573-3
EN 754-2
EN 12258-1:1998
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).