An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM B 1993-5
Eurocode 3: Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten - Teil 5: Pfähle und Spundwände - Nationale Festlegungen zur ÖNORM EN 1993-5

Ausgabedatum2008-12-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM B 1993-5
Norm-Titel, deutschEurocode 3: Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten - Teil 5: Pfähle und Spundwände - Nationale Festlegungen zur ÖNORM EN 1993-5
Vorgänger-NormÖNORM B 1993-5 (2008 09 01)
Norm-Titel, französischEurocode 3: Calcul des structures en acier - Partie 5: Pieux et palplanches - Spécifications nationales concernant ÖNORM EN 1993-5
gültig ab2008-12-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 7 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese ÖNORM legt nationale Festlegungen zu EN 1993-5 fest und ist für Österreich gemeinsam mit der ÖNORM EN 1993-5 anzuwenden. Diese ÖNORM enthält Grundsätze und Anwendungsregeln für den Entwurf, die Bemessung und Konstruktion von Pfählen und Spundwänden aus Stahl. Diese ÖNORM liefert ebenso Beispiele zur konstruktiven Gestaltung von Gründungs- und Stützwandkonstruktionen. Der Anwendungsbereich umfasst: Stahlpfahlgründungen für Ingenieurbauwerke an Land und im Wasser; temporäre oder permanente Konstruktionen, die Ausführungen mit Stahlpfählen oder Stahlspundwänden erfordern; temporäre oder permanente Stützwandkonstruktionen aus stählernen Spundwandprofilen einschließlich aller Formen von gemischten Spundwänden. Der Anwendungsbereich schließt aus: Bohrplattformen; Dalben. Dieser Teil enthält auch Anwendungsregeln für betongefüllte Stahlpfähle. Besondere Anforderungen an eine Erdbebenbemessung sind nicht enthalten. In Fällen, bei denen die Wirkung von Bodenbewegungen infolge Erdbeben von Bedeutung ist, ist
Seitenanzahl der Norm8
zitierte NormenÖNORM EN 1991-1-5
ÖNORM EN 1993-5
DIN EN 1993-5/NA
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).