An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 1077
Helme für alpine Skiläufer und für Snowboarder

Ausgabedatum2007-12-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 1077
Norm-Titel, deutschHelme für alpine Skiläufer und für Snowboarder
Vorgänger-NormÖNORM EN 1077 (1996 05 01)
ÖNORM EN 1077 (2004 03 01)
Norm-Titel, englischHelmets for alpine skiers and snowboarders
Norm-Titel, französischCasques pour skieurs de ski alpin et de surf des neiges
Gesetzart/-nummerBGBl. II Nr. 111/2014 (2014 05 22)
gültig ab2007-12-01
internat. ÜbereinstimmungEN 1077 (2007 08) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 14 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm gilt für Mindestanforderungen an die Funktionstauglichkeit und für die Prüfung von Helmen für alpine Skiläufer und für Snowboarder, einschließlich Kinder und Teilnehmer an Wettkämpfen. Die Norm umfasst zwei unterschiedliche Schutzklassen, Klasse A und Klasse B. Obwohl die Erfahrungen mit der bisher gültigen Norm für alpine Skiläufer sehr gut sind, wurde es immer deutlicher, dass Bedarf an einer alternativen Norm besteht, die die Anforderungen, die Snowboarder und ähnliche Gruppen stellen, erfüllen kann. Klasse B ist etwas weniger einschränkend und kann deshalb mehr Belüftung und Komfort bieten, ohne auf zuviel Schutz zu verzichten. Anforderungen und die entsprechenden Prüfverfahren, falls gegeben, betreffen die Konstruktion, einschließlich Sichtfeld, Stoßdämpfungseigenschaften, Durchdringungsfestigkeit, Eigenschaften der Trageeinrichtung sowie Kennzeichnung und Information.
Seitenanzahl der Norm19
zitierte NormenEN 960
EN 13087-2:2000
EN 13087-3:2000
EN 13087-4:2000
EN 13087-5:2000
EN 13087-6
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).