An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 14220
Holz und Holzwerkstoffe in Außenfenstern, Außentüren und Außentürzargen - Anforderungen und Spezifikationen

Ausgabedatum2007-02-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 14220
Norm-Titel, deutschHolz und Holzwerkstoffe in Außenfenstern, Außentüren und Außentürzargen - Anforderungen und Spezifikationen
Vorgänger-NormÖNORM EN 14220 (2004 04 01)
Norm-Titel, englischTimber and wood-based materials in external windows, external door leaves and external doorframes - Requirements and specifications
Norm-Titel, französischBois et matériaux à base de bois dans les fenêtres extérieures, les vantaux de portes extérieures et les dormants de portes extérieures - Exigences et spécifications
gültig ab2007-02-01
internat. ÜbereinstimmungEN 14220 (2006 11) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 16 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm enthält die wichtigsten Anforderungen und ein Klassifizierungsverfahren für Holz und Holzwerkstoffe in Fenstern, Außentürflügeln und Außentürrahmen einschließlich solcher hinsichtlich des Aussehens, der mechanischen und der Dauerhaftigkeitseigenschaften. Diese Norm gilt für fabrikgefertigte Fenster, Außentürflügel und Außentürrahmen, die entweder lichtdurchlässige oder lichtundurchlässige Oberflächenbeläge haben. Sie gilt nicht für dekorative Furnier- oder Filmbeschichtungen auf der Sichtfläche von Holztüren. Diese Norm behandelt nicht die zulässigen Abweichungen eines Produktes.
Seitenanzahl der Norm25
zitierte NormenEN 204
EN 335-1
EN 350-2
EN 351-1
EN 460
EN 599-1
EN 844-3:1995
EN 942:2006
EN 12765
EN 13183-1
EN 13183-2
EN 13183-3
EN 13307-1
EN 13986
EN 14298
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).