An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12274-8
Dünne Asphaltschichten in Kaltbauweise - Prüfverfahren - Teil 8: Augenscheinliche Beurteilung

Ausgabedatum2006-07-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12274-8
Norm-Titel, deutschDünne Asphaltschichten in Kaltbauweise - Prüfverfahren - Teil 8: Augenscheinliche Beurteilung
Vorgänger-NormÖNORM EN 12274-8 (2005 04 01)
Norm-Titel, englischSlurry surfacing - Test methods - Part 8: Visual assessment of defects
Norm-Titel, französischMateriaux bitumineux coulés a froid - Méthodes d' essai - Partie 8: Evaluation visuelle
gültig ab2006-07-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12274-8 (2005 09) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 15 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm ist auf alle in Kaltbauweise (auf Straßen, Rollfeldern und anderen befahrenen Flächen) aufgebrachten Asphaltschichten anwendbar und legt qualitative und quantitative Verfahren zur Beurteilung der Homogenität dieser Asphaltschichten fest. Das primäre Prüfverfahren ist die qualitative Beurteilung, bei der eine visuelle Untersuchung nach der Checkliste in Tabelle A.1 (normativ) durchgeführt wird. Falls beim Erreichen der festgelegten Klassen Zweifel oder Unstimmigkeiten auftreten, muss das quantitative Prüfverfahren angewendet werden, dessen Ergebnisse in Tabelle B.1 angegeben werden. Die Prüfung darf zur Beurteilung der Dauerhaftigkeit dünner Asphaltschichten angewendet werden.
Seitenanzahl der Norm22
zitierte NormenEN 13036-1
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).