An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM CEN/TS 15087
Bestimmung des Abhebewiderstandes von verlegten Dachziegeln und Betondachsteinen - Prüfverfahren für mechanische Verbindungselemente

Ausgabedatum2006-03-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM CEN/TS 15087
Norm-Titel, deutschBestimmung des Abhebewiderstandes von verlegten Dachziegeln und Betondachsteinen - Prüfverfahren für mechanische Verbindungselemente
Vorgänger-NormÖNORM CEN/TS 15087 (2005 01 01)
Norm-Titel, englischDetermination of the uplift resistance of installed clay and concrete interlocking tiles for roofing - Test method for mechanical fasteners
Norm-Titel, französischDétermination de la résistance au soulèvement des tuiles à emboîtement en terre cuite ou en béton mises en oeuvre sur la toiture - Méthode d'essai des fixations mécaniques
gültig ab2006-03-01
internat. ÜbereinstimmungCEN/TS 15087 (2005) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 13 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieses Europäische Dokument legt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Festigkeit und des Abhebewiderstandes von Verbindungselementen für Dachziegel und Betondachsteine fest. Die Ergebnisse dieser Prüfung können zur Bestimmung der Auftriebskraft, z. B. der Windkraft, verwendet werden, der das Verbindungselement widerstehen kann. Falls die Ergebnisse des Prüfverfahrens für mechanische Verbindungselemente mit den Ergebnissen des Prüfverfahrens für Dachsysteme [prEN 14437] korrelieren, können sie zur Bestimmung des Abhebewiderstandes von verlegten Dachziegeln und Betondachsteinen verwendet werden. Dieses Prüfverfahren ist auf mechanische Verbindungselemente wie Klemmen, Haken, Schrauben und Nägel anwendbar. Es ist nicht auf Verbindungselemente anwendbar, die zur Befestigung von mehr als einem Ziegel dienen.
Seitenanzahl der Norm20
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).