An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 14049
Bewässerungsverfahren - Bewässerungsintensität - Berechnungsgrundlagen und Messverfahren (konsolidierte Fassung)

Ausgabedatum2005-12-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 14049
Norm-Titel, deutschBewässerungsverfahren - Bewässerungsintensität - Berechnungsgrundlagen und Messverfahren (konsolidierte Fassung)
Vorgänger-NormÖNORM EN 14049/A1 (2005 06 01)
ÖNORM EN 14049 (2004 01 01)
Norm-Titel, englischIrrigation techniques - Water application intensity - Calculation principles and measurement methods (consolidated version)
Norm-Titel, französischTechniques d'irrigation - Intensité d'apport d'eau - Principes de calcul et méthodes de mesure (version consolidée)
gültig ab2005-12-01
internat. ÜbereinstimmungEN 14049 (2003 11) , ident
EN 14049/A1 (2005 10) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 14 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatIn dieser Norm ist Folgendes festgelegt: Grundlagen und Formeln zur Berechnung der von (ortsfesten und beweglichen) Regner- Bewässerungssystemen erreichten Bewässerungsintensität; Prüfverfahren und Richtlinien für die Messung der von verschiedenen Systemen unter Labor- und Feldbedingungen erreichten Bewässerungsintensität. Sie gilt für ortsfeste Regnersysteme, d. h. fest installierte Regnersysteme, automatische Rasenbewässerungssysteme, Regner und Sprüher für örtlich begrenzte Bewässerungssysteme, und für bewegliche Regnersysteme, d. h. Beregnungsmaschinen mit Regnereinzug, Kreis- und Linearberegnungsmaschinen.
Seitenanzahl der Norm20
zitierte NormenEN 12324-1:1998
EN 12324-2:1999
EN 12324-3:1999
EN 12324-4:1999
EN 12325-3:1999
EN ISO 11545
ISO 7749-1
ISO 7749-2
ISO 8026
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).