An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 10080
Stahl für die Bewehrung von Beton - Schweißgeeigneter Betonstahl - Allgemeines

Ausgabedatum2005-09-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 10080
Norm-Titel, deutschStahl für die Bewehrung von Beton - Schweißgeeigneter Betonstahl - Allgemeines
Vorgänger-NormÖNORM ENV 10080 (1995 09 01)
ÖNORM EN 10080-2 (1999 10 01)
ÖNORM EN 10080-1 (1999 10 01)
ÖNORM EN 10080-5 (1999 10 01)
ÖNORM EN 10080-6 (1999 10 01)
ÖNORM EN 10080-3 (1999 10 01)
ÖNORM EN 10080-4 (1999 10 01)
Norm-Titel, englischSteel for the reinforcement of concrete - Weldable reinforcing steel - General
Norm-Titel, französischAciers pour l'armature du béton - Aciers soudables pour béton armé - Généralités
gültig ab2005-09-01
internat. ÜbereinstimmungEN 10080 (2005 05) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 31 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese ÖNORM legt allgemeine Anforderungen und Definitionen für die Leistungsmerkmale von schweißgeeignetem Betonstahl fest, der für die Bewehrung von Betonbauwerken verwendet und als Fertigerzeugnis geliefert wird in Form von Stäben, Ringen (Walzdraht, Draht) und abgewickelten Erzeugnissen; werkmäßig gefertigten maschinell geschweißten Matten; Gitterträgern. Stähle nach dieser ÖNORM haben eine gerippte, profilierte oder glatte Oberfläche. Diese ÖNORM gilt nicht für: nicht schweißgeeigneten Betonstahl; verzinkten Betonstahl; epoxibeschichteten Betonstahl; korrosionsbeständigen Betonstahl; Spannstahl; profiliertes Band; Weiterverarbeitung, zB. schneiden oder schneiden und biegen.
Seitenanzahl der Norm73
zitierte NormenEN 10020:2000
EN 10079:1992
EN ISO 377
EN ISO 7500-1
EN ISO 15630-1
EN ISO 15630-2
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).