An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 14437
Bestimmung des Abhebewiderstandes von verlegten Dachziegeln oder Dachsteinen - Prüfverfahren für Dachsysteme

Ausgabedatum2005-05-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 14437
Norm-Titel, deutschBestimmung des Abhebewiderstandes von verlegten Dachziegeln oder Dachsteinen - Prüfverfahren für Dachsysteme
Vorgänger-NormÖNORM EN 14437 (2005 02 01)
Norm-Titel, englischDetermination of the uplift resistance of installed clay or concrete tiles for roofing - Roof system test method
Norm-Titel, französischDétermination de la résistance au soulèvement des tuiles terre cuite ou béton mises en oeuvre sur la toiture - Methode d'essai par système de toiture
gültig ab2005-05-01
internat. ÜbereinstimmungEN 14437 (2004 11) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 17 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese ÖNORM legt ein Prüfverfahren zur Ermittlung des Abhebewiderstandes von Dachziegeln oder Dachsteinen nach EN 490 bzw. EN 1304, die entweder unbefestigt oder mechanisch an der Unterkonstruktion befestigt sind, fest. Das Prüfverfahren gilt für mechanische Befestigungen wie Klammern, Haken, Schrauben und Nägel. Bei mechanisch befestigten Ziegeln muss mindestens jeder dritte Ziegel befestigt werden. Das Prüfverfahren gilt nicht für befestigte Ziegel mit Befestigungsmustern, bei denen weniger als jeder dritte Ziegel befestigt ist. Das Prüfverfahren ist nicht anwendbar für Mönch- und Nonnen-Ziegel. Beispiele für solche Ziegel sind in Anhang H angegeben. Das Prüfverfahren wurde für Dachziegel oder Dachsteine entwickelt, es ist jedoch anwendbar auch für andere überlappend verlegte kleine Dachelemente wie z.B. Schiefer, Faserzementplatten und Natursteine.
Seitenanzahl der Norm31
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).