An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 1366-6
Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen - Teil 6: Doppel- und Hohlböden

Ausgabedatum2005-01-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 1366-6
Norm-Titel, deutschFeuerwiderstandsprüfungen für Installationen - Teil 6: Doppel- und Hohlböden
Vorgänger-NormÖNORM EN 1366-6 (2002 06 01)
Norm-Titel, englischFire resistance tests for service installations - Part 6: Raised access and hollow core floors
Norm-Titel, französischSécurité contre l'incendie - Essais de résistance au feu des installations de service - Partie 6: Planchers surélevés et planchers creux
gültig ab2005-01-01
internat. ÜbereinstimmungEN 1366-6 (2004 11) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 11 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDieser Teil von EN 1366 legt ein Verfahren zur Bestimmung der Feuerwiderstandsdauer von Doppelböden und Hohlböden fest, wenn diese durch einen Brand unterhalb des Bodens beansprucht werden. Die Brandbeanspruchung des Probekörpers kann sein: a) die Einheits-Temperatur-Zeitkurve; b) eine .abgeminderte. Temperatur-Zeitkurve, die der Einheits-Temperatur-Zeitkurve nur bis 500 °C folgt. Nach Erreichen dieser Temperatur wird die Temperatur innerhalb des Prüfofens bei 500 °C gehalten. Diese Europäische Norm ist nicht dafür geeignet, die Feuerwiderstandsfähigkeit des Unterbodens, auf dem der Hohlboden aufgebaut ist, zu bestimmen. Dies wird nach ÖNORM EN 1365-2 ermittelt.
Seitenanzahl der Norm15
zitierte NormenEN 1363-1:1999
EN 12825:2001
EN 13213:2001
EN ISO 13943:2000
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).