An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 12365-1
Baubeschläge - Dichtungen und Dichtungsprofile für Fenster, Türen und andere Abschlüsse sowie vorgehängte Fassaden - Teil 1: Anforderungen und Klassifizierung

Ausgabedatum2003-12-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 12365-1
Norm-Titel, deutschBaubeschläge - Dichtungen und Dichtungsprofile für Fenster, Türen und andere Abschlüsse sowie vorgehängte Fassaden - Teil 1: Anforderungen und Klassifizierung
Vorgänger-NormÖNORM EN 12365-1 (1996 06 01)
Norm-Titel, englischBuilding hardware - Gasket and weatherstripping for doors, windows, shutters and curtain walling - Part 1: Performance requirements and classification
Norm-Titel, französischQuincaillerie pour le bâtiment - Profilés d'étanchéité de vitrage et entre ouvrant et dormant pour portes, fenêtres, fermetures et façades rideaux - Partie 1: Exigences de performance et classification
gültig ab2003-12-01
internat. ÜbereinstimmungEN 12365-1 (2003 09) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 10 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt die Anforderungen an die Leistung von Dichtungen und Dichtungsprofilen für die Kontrolle der Durchlässigkeit gegenüber Luft, Wasser, Lärm und Energie zwischen zu öffnenden und feststehenden Elementen, Füllungen und Rahmen von Türen, Fenstern, Abschlüssen und Vorhangfassaden fest. Die allgemeinen Anforderungen in dieser Norm gelten für Dichtungen und Dichtungsprofile aus allen Materialien. Diese Europäische Norm gilt nicht für Abdichtmittel, Mastix, Fensterkitt oder ähnliche Materialien, die in flüssiger oder viskoser Form am Einsatzort eingepresst werden.
Seitenanzahl der Norm11
zitierte NormenEN 12365-2
EN 12365-3
EN 12365-4
EN 12519:2003
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).