An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 10288
Stahlrohre und Formstücke für erd- und wasserverlegte Rohrleitungen - Im Zweischichtverfahren extrudierte Polyethylenumhüllungen

Ausgabedatum2003-12-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 10288
Norm-Titel, deutschStahlrohre und Formstücke für erd- und wasserverlegte Rohrleitungen - Im Zweischichtverfahren extrudierte Polyethylenumhüllungen
Vorgänger-NormÖNORM EN 10288 (1996 10 01)
Norm-Titel, englischSteel tubes and fittings for onshore and offshore pipelines - External two layer extruded polyethylene based coatings
Norm-Titel, französischTubes et raccords en acier pour canalisations enterrées et immergées - Revêtements externes double couche à base de polyéthylène extrudé
gültig ab2003-12-01
internat. ÜbereinstimmungEN 10288 (2002 04) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 22 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDie vorliegenden Norm legt werksseitig im Zweischicht-Verfahren aufgebrachte extrudierte Polyethylenbeschichtungen fest, die dem Korrosionsschutz von Rohren und Rohrleitungsteilen dienen. Eine extrudierte Polyethylenbeschichtung kann zum Schutz erd- oder wasserverlegter Rohre bei Betriebstemperaturen bis +60 °C für Typ 1 und +30 °C für Typ 2 angewendet werden. Nach dieser Norm können Beschichtungen auf längs- oder spiralgeschweißte sowie auf nahtlose Stahlrohre und Rohrleitungsteile aufgebracht werden, die zum Bau von Rohrleitungen für Flüssigkeiten oder Gase vorgesehen sind. Rohre, die auf diese Art mit Polyethylen beschichtet wurden, dürfen außerdem einen kathodischen Schutz erhalten.
Seitenanzahl der Norm46
zitierte NormenEN 10224
EN ISO 9001
ISO 527-2
ISO 1133
ISO 1183-1
ISO 4287
ISO 4892-2
ISO 8501-1
ISO 8503-1
ISO 11420
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).