An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM ISO 11548-1
Kommunikationshilfen für blinde Menschen - Identifikatoren, Namen und Zuordnung zu codierten Zeichensätzen für 8-Punkt-Braille-Zeichen - Teil 1: Allgemeine Richtlinien für Braille-Identifikatoren und Bedeutungsanzeiger

Ausgabedatum2003-11-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM ISO 11548-1
Norm-Titel, deutschKommunikationshilfen für blinde Menschen - Identifikatoren, Namen und Zuordnung zu codierten Zeichensätzen für 8-Punkt-Braille-Zeichen - Teil 1: Allgemeine Richtlinien für Braille-Identifikatoren und Bedeutungsanzeiger
Vorgänger-NormÖNORM ISO 11548-1 (2003 04 01)
ÖNORM A 2615-2 (1991 03 01)
Norm-Titel, englischCommunication aids for blind persons - Identifiers, names and assignation to coded character sets for 8-dot Braille characters - Part 1: General guidelines for braille identifiers and shift marks
Norm-Titel, französischAides à la communication pour personnes aveugles - Identificateurs, noms et attribution aux jeux de caractères codés pour caractères Braille à 8 points - Partie 1: Lignes directrices générales pour les identificateurs Braille et marques de changement de caractères
gültig ab2003-11-01
internat. ÜbereinstimmungISO/TR 11548-1 (2000) , ident
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 20 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatZiel dieser ÖNORM ist es, den 8-Punkt-Braille-Mustern durch Abbildung auf codierte Zeichensätze eine Bedeutung zuzuweisen, die für die Herstellung kompatibler Ein- und Ausgabegeräte im Braille-System verwendet werden kann.
Seitenanzahl der Norm22
zitierte NormenISO/IEC 10367:1991
ISO/IEC 10646-1:2000
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).