An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 13740-2
Landmaschinen - Reihen-Mineraldüngerstreuer - Umweltschutz - Teil 2: Prüfverfahren

Ausgabedatum2003-08-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 13740-2
Norm-Titel, deutschLandmaschinen - Reihen-Mineraldüngerstreuer - Umweltschutz - Teil 2: Prüfverfahren
Vorgänger-NormÖNORM EN 13740-2 (2000 01 01)
Norm-Titel, englischAgricultural machinery - Solid fertilizer line-distributors - Environmental protection - Part 2: Test methods
Norm-Titel, französischMatériel agricole - Distributeurs d'engrais solides en lignes - Protection de I'environnement - Partie 2: Méthodes d'essai
gültig ab2003-08-01
internat. ÜbereinstimmungEN 13740-2 (2003 04) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 14 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Europäische Norm legt Verfahren zur Prüfung von angebauten, gezogenen und selbstfahrenden Reihen-Mineraldüngerstreuern, einschließlich an einer Grundmaschine angebrachte Maschinen, fest, die in der Landwirtschaft und im Gartenbau eingesetzt werden. Diese Europäische Norm gilt nicht für folgende Maschinen: Verteiler von Flüssigdünger; oder Verteiler von flüssigen oder granulierten Schädlingsbekämpfungsmitteln; oder Ausleger- und Wurf-Mineraldüngerstreuer (die in EN 13739-1:2003 und EN 13739-2:2003 behandelt werden). ANMERKUNG Die Norm gilt auch für Drillmaschinen, wenn vom Hersteller der Maschine angegeben ist, dass sich die Maschine für die Ausbringung von Dünger eignet. Wenn sowohl Reihen-Drillstreuer als auch Reihen-Düngerstreuer gemeint sind, deckt der Begriff "Maschine" beide ab.
Seitenanzahl der Norm23
zitierte NormenEN 1235
EN 1236
EN 13299
EN 13740-1:2003
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).