An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 13926
Grenzflächenaktive Stoffe - Alkoxylierte Derivate - Bestimmung der Hydroxylzahl - N-Methylimidazol-Verfahren

Ausgabedatum2003-05-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 13926
Norm-Titel, deutschGrenzflächenaktive Stoffe - Alkoxylierte Derivate - Bestimmung der Hydroxylzahl - N-Methylimidazol-Verfahren
Vorgänger-NormÖNORM EN 13926 (2000 08 01)
Norm-Titel, englischSurface active agents - Alkoxylated derivatives - Determination of hydroxyl value - N-methyl imidazole method
Norm-Titel, französischAgents de surface - Dérivés alkyloxylés - Détermination de I'indice d'hydroxyle - Méthode à la N-méthylimidazole
gültig ab2003-05-01
internat. ÜbereinstimmungEN 13926 (2003 03) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 11 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDiese Norm legt ein Verfahren zur Bestimmung der Hydroxylzahl von aliphatischen und alizyklischen Hydroxylbestandteilen wie Polyalkoholen, Sorbitanestern, grenzflächenaktiven Alkoholen und Ethoxylaten mit Hydroxylzahlen größer als 20 mg je g KOH fest.
Seitenanzahl der Norm14
zitierte NormenISO 607
ISO 4314
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).