An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖSTV R 5
Richtlinien zur Festlegung der zulässigen Beanspruchung nicht genormter Stähle

Ausgabedatum1981-05-00
Norm-beschreibende Schlagwörter
Norm-beschreibende Schlagwörter (englisch)Stress
Steels
ÖSTV R 5
NormenartTECHNICAL REGULATION
Norm-NummerÖSTV R 5
Norm-Titel, deutschRichtlinien zur Festlegung der zulässigen Beanspruchung nicht genormter Stähle
gültig ab1981-05-00
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe ÖS1 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDer Arbeitsausschuß "Werkstoff" des Österreichischen Stahlbauverbandes hatte im Jänner 1975 diese Richtlinien zur Festlegung der zulässigen Beanspruchung nicht genormter Stähle ausgearbeitet, um eine Diskussionsgrundlage für die noch fehlenden Teile 8 (Stahlbau, zulässige Beanspruchung nicht genormter Stähle) und 10 ( Stahlbau, Hinweise für die Auswahl der Werkstoffe) der ÖNORM B 4600 zu schaffen und um diese Lücke in der Stahlbau-Grundnorm zu schließen. Diese Richtlinien wurden seither angewendet und haben sich in der Ingenieurpraxis bewährt. Da der Teil 8 der ÖNORM B 4600 in absehbarer Zeit nicht erscheinen wird, veröffentlicht der Österreichische Stahlbauverband aufgrund der gemachten Erfahrungen in der Praxis diese Neufassung unter Berücksichtigung der: a) Berichtigung der neuen gesetzlichen Einheiten, insbesondere der Einführung der Einheit N (Newton) für Kräfte. b) Herausgabe der ÖNORM M 3116, Allgemeine Baustähle, vom 1.3.1980, welche die bisher geltenden ÖNORMEN M 3111, M 3112, M 3114 und M 3115 e
Seitenanzahl der Norm4
zitierte NormenÖNORM B 4600
ÖNORM M 3111
ÖNORM M 3112
ÖNORM M 3114
ÖNORM M 3115
ÖNORM M 3116
ÖNORM M 3052
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).