An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM H 5142
Haustechnische Anlagen; hydraulische Schaltungen für Heizungsanlagen

Ausgabedatum1990-08-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
Norm-beschreibende Schlagwörter (englisch)Illustrations
Pressure gradients
Energy distribution
Energy supply systems (buildings)
Boiler plants
Hydraulic
Building services
Heating installations
Boilers
Circuits
Pumps
Heat supply installations
ÖNORM H 5142
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM H 5142
Norm-Titel, deutschHaustechnische Anlagen; hydraulische Schaltungen für Heizungsanlagen
Vorgänger-NormÖNORM H 5142 (1989 11 01)
gültig ab1990-08-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 20 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDie Norm beinhaltet eine Zusammenstellung der wichtigsten hydraulischen Schaltungen (insbesondere Armaturen und Meßeinrichtungen) und deren Anwendung in haustechnischen Energieversorgungsanlagen, wobei Art und Anzahl dieser Einrichtungen in den angegebenen Schemazeichnungen als Mindestausführungsstandard anzusehen sind. Sie soll dem Anwender in der Planungs-, Ausführungs- und Abnahmephase als Richtlinie dienen. Die Norm bezieht sich auf den Bereich "Wärmeversorgung", obwohl bei Kälteversorgungsanlagen im Prinzip die gleichen Erfordernisse auftreten. Sie enthält insbesondere Schemazeichnungen über die Energiebereitstellung (Heizkessel und Wärmetauscher), die Energieverteilung (Energieverteilerpumpen und Energieübergabe) und die Energieabgabe (mit oder ohne Hauptpumpe) sowie über die Verteilerbauarten. Dimensionierung und sicherheitstechnische Anforderungen sind nicht Gegenstand der Norm.
Seitenanzahl der Norm22
zitierte NormenÖNORM H 5020
ÖNORM H 5021
ÖNORM H 5024-1
ÖNORM M 7514-2
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).