An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖSTV R 12
Richtlinien für die Abrechnung von Stahlbauteilen

Ausgabedatum2002-09-00
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartTECHNICAL REGULATION
Norm-NummerÖSTV R 12
Norm-Titel, deutschRichtlinien für die Abrechnung von Stahlbauteilen
Vorgänger-NormÖSTV R 12 (1993 02)
gültig ab2002-09-00
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe ÖS6 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDie Richtlinie für die Abrechnung von Stahlbauarbeiten (3. Ausgabe, September 2002) gilt für Stahlbauarbeiten gemäß Punkt 3.2 der ÖNORM B 2225. Sie ersetzt die gleichnamige Richtlinie des Österreichischen Stahlbauverbandes (2. Ausgabe, Februar 1993). Die Richtlinie versteht sich als Hilfsmittel und Erläuterung zu Punkt 5.5 (Ausmaß und Abrechnung) der Werkvertragsnormen B 2225 (Schlosser- und Stahlbauarbeiten), sowie B 2299 (Korrosionsschutzarbeiten bei Stahlbauten). Die oben zitierten Werkvertragsnormen sind automatisch Vertragsbestandteil, wenn die Verfahrensnormen ÖNORM A 2050 bzw. A 2051 (Vergabe von Aufträgen über Leistungen) und die Werkvertragsnormen für Bauleistungen, nämlich ÖNORM B 2110 und B 2117 bedungen sind. Auch die Leistungsbeschreibung Hochbau (LB - HB) stellt in ihrer Version 10 in der Leistungsgruppe Stahlbau (LG 32) auf die Abrechnung gemäß ÖNORM B 2225 und damit diese Richtlinie ab.
Seitenanzahl der Norm11
zitierte NormenÖNORM B 2225
ÖNORM A 2050
ÖNORM A 2051
ÖNORM B 2110
ÖNORM B 2117
ÖNORM B 2299
DIN 1025-1
DIN 1025-2
DIN 1025-3
DIN 1025-4
DIN 1025-5
DIN 1026-2
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).