An den Anfang der Seite scrollen
Normen-Suche:

ÖNORM EN 13628-2
Verpackung - Flexible Packstoffe - Bestimmung der Restlösemittel durch statische Dampfraumanalyse mittels Gaschromatographie - Teil 2: Industrielle Verfahren

Ausgabedatum2003-02-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM EN 13628-2
Norm-Titel, deutschVerpackung - Flexible Packstoffe - Bestimmung der Restlösemittel durch statische Dampfraumanalyse mittels Gaschromatographie - Teil 2: Industrielle Verfahren
Vorgänger-NormÖNORM EN 13628-2 (1999 09 01)
Norm-Titel, englischPackaging - Flexible packaging material - Determination of residual solvents by static headspace gas chromatography - Part 2: Industrial methods
Norm-Titel, französischEmballage - Matériaux d'emballages souples - Détermination des solvants résiduels par chromatographie en phase gazeuse et espace de tête statique - Partie 2: Méthodes industrielles
gültig ab2003-02-01
internat. ÜbereinstimmungEN 13628-2 (2002 10) , ident
Originalsprachede
en
PreisgruppePreisgruppe 12 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDie beschriebene Methode wird üblicherweise in der Qualtiätskontrolle verwendet. Aufgrund des vereinfachten Verfahrens können die so ermittelten Werte geringer sein als der absolute Gehalt, der entsprechend Teil 1 festgestellt wurde. Die Methode ist anwendbar für flexible Packstoffe aus Kunststoff, Papier, Pappe, Metall oder Verbunden dieser Materialien, ist aber nicht geeignet für Restlösemittelgehalte unter 0,5 mg/m2.
Seitenanzahl der Norm12
zitierte NormenISO 2859-1
ISO 2859-2
ISO 5725-2
Deutsche Fassung:


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).