An den Anfang der Seite scrollen

Firmeninformation:

Zuverlässiger Schutz vor Flammen und Rauch

Die Stöbich Brandschutz GmbH ist seit über 35 Jahren Technologie- und Weltmarktführer im vorbeugenden baulichen Brandschutz und produziert Standardkonstruktionen und Sonderlösungen für herausragende Architektur- und Industrieprojekte. Produziert wird ausschließlich am Standort Deutschland. Der Exportanteil beträgt ca. 45 Prozent. Mit 11 eigenen Vertriebsgesellschaften und ausgewählten Partnern ist das Unternehmen in mehr als 50 Ländern rund um den Globus vertreten.

Seinen Ursprung hat das Goslarer Familienunternehmen schon im Jahr 1978. Damals richtete ein Großbrand in einem Bahlsen-Werk Schäden in Millionenhöhe an, weil das Feuer durch die notwendigen Wandöffnungen über Förderanlagen in mehrere Fabrikteile übertragen wurde.
Genau für diese Öffnungen in Wänden und Decken konstruierte Dr.-Ing. Jochen Stöbich die ersten Feuerschutzabschlüsse für durchlaufende Fördertechnik - die Basis einer rasanten Entwicklung und Anstoß zur Firmengründung von Stöbich Brandschutz.

Mut und Technikbegeisterung - Made in Germany
Über 150 Patentanmeldungen und 11 erfolgreich am Markt etablierte Weltneuheiten

Durch vielfältige Brandprüfungen und zahlreiche erfolgreich abgeschlossene Bauprojekte hat sich Stöbich zum Brandschutz-Spezialisten entwickelt. Seit über 35 Jahren setzt das Unternehmen Maßstäbe und ist in puncto Innovationsstärke und Schlüsseltechnologien weltweit führend. Die langjährige Erfahrung und Kompetenz bringen dabei immer wieder wegweisende Innovationen hervor. Mit jeder Neuentwicklung wächst der Anspruch an verbesserte konstruktive Systemeigenschaften und höhere Schutzziele der Produkte. Stöbich ist seit 2010 im Lexikon der deutschen Weltmarktführer gelistet und wurde 2015 als Top-Innovator ausgezeichnet.

Pionier im baulichen Brandschutz

Der stetige Innovationsgedanke und das in über 30 Jahren gewachsene Know-how lassen Brandschutzlösungen für fast jeden erdenklichen Einsatz entstehen. Besonders bei der Verarbeitung feuer- und rauchsicherer Textilien entwickelt Stöbich Brandschutz als Innovationsführer und unter Einsatz modernster Materialien zukunftsweisende Produkte, die sowohl architektonischen als auch technischen Anforderungen entsprechen. Durch die immense Anzahl erfolgreich abgeschlossener Bauprojekte und vielfältige Brandversuche hat sich Stöbich zum Brandschutz-Spezialisten entwickelt. Das während dieser Zeit gewachsene Know-how spiegelt sich in einer breiten Produktpalette und dem umfassenden Dienstleistungsangebot des Unternehmens wieder. Langjährige Erfahrung und Kompetenz unserer Ingenieure bringen immer wieder wegweisende Innovationen hervor. Mit jeder Neuentwicklung wächst der Anspruch an verbesserte konstruktive Systemeigenschaften und höhere Schutzziele unserer Produkte. Die kontinuierliche Verbesserung der Stöbich-Lösungen, immer neue Ideen und deren wirtschaftliche Umsetzung sichern dem Unternehmen seit nunmehr 35 Jahren eine führende Rolle auf dem Gebiet des Brandschutzes.

Brandschutz für Förderanlagen

Die Entwicklung hat eine Historie. Im Jahre 1978 entstand durch einen Großbrand im Berliner Bahlsen-Werk ein Sachschaden in Millionenhöhe. Damals hatten die betroffenen Förderbänder das Feuer in mehrere Bereiche des Hallenkomplexes transportiert. Der vermeidbare Schaden betrug in diesem Fall rund 6 Millionen DM. Grund war, dass es zu dieser Zeit auf dem Markt weder funktionierende, noch geprüfte Konstruktionen zur Abschottung durchlaufender Fördersysteme gab. Jochen Stöbich konstruierte die ersten Feuerschutzabschlüsse für diesen Anwendungsfall. Ob als Schieberbauform, Klappenkonstruktion, Drehflügeltür oder Sektionaltor: Für nahezu jede Einbausituation und Fördertechnikvariante gibt es heute eine geeignete Abschottungslösung. Dabei muss jeder FAA grundsätzlich zu einem störungsfreien Förderprozess beitragen, bzw. darf diesen nicht behindern. Hersteller von Förderanlagen setzen also ein sicheres Zusammenspiel zwischen Förderanlage und FAA sowie einen zuverlässigen Schließvorgang voraus.

Textiler Brandschutz

Brandschutz soll funktionieren, aber nicht auffallen! Denn herausragende Architektur zeichnet sich aus durch Harmonie von Form und Funktion. Textiler Brandschutz vereint dabei Ästhetik und Funktionalität und ermöglicht offene Raumkonzepte trotz strenger Brandschutzvorschriften. Wenn die bauliche Trennung in Brandabschnitte oder die Schaffung großflächiger Rauchbarrieren gefordert ist, greifen viele Brandschutzlösungen teils erheblich in das Raumkonzept ein. Feuerschutzvorhänge, Rauchschürzen und textile Rauchschutzabschlüsse von Stöbich präsentieren sich gestalterisch in einem sehr breiten Anwendungsspektrum und bieten eine nahezu unsichtbare Integration in anspruchsvolle und offene Architektur. Variable Einbauvarianten, sogar runde oder über Eck verlaufende Abschottungsbereiche und der Verschluss extrem großer Wand- und Deckenöffnungen machen Feuer- und Rauchschutzvorhänge von Stöbich zu wahren Alleskönnern für unterschiedlichste Schutzziele.