An den Anfang der Seite scrollen

Firmeninformation:

Die Mayr-Melnhof Holz Gruppe

mit Hauptsitz in Leoben wurde 1850 gegründet und befindet sich im Besitz der F. Mayr-Melnhof-Saurau Industrie Holding GmbH. Das Unternehmen gliedert sich in die Bereiche Schnittholz und Weiterverarbeitung. Die drei Sägewerksstandorte befinden sich in Leoben (Ö), Paskov (Tschechien) und Efimovskij (Russland). Die Holzweiterverarbeitung erfolgt an drei Standorten in Gaishorn (Ö), Reuthe (Ö) und Richen (D). Das Holzbau-Produktionsprogramm von Mayr-Melnhof Holz umfasst Brettschichtholz und Sonderbauteile, Brettschichtholzdecken, Brettsperrholz und Betonschalungstechnik. Außerdem inkludiert das Produktsortiment Briketts und Pellets an verschiedenen Standorten.

Die Mayr-Melnhof Holz Holding AG ist Marktführer im Segment Brettschichtholz, treibende Kraft im Vormarsch von Brettsperrholz und nimmt daher eine entscheidende Rolle als Motor der Holzindustrie ein. Um auch weiterhin führend im Bereich der Produktpalette zu sein, wird sich das Unternehmen in Zukunft noch stärker den Bereichen Forschung und Innovation widmen. Gerade an den Rändern der Wertschöpfungskette sind Entwicklungen sowohl auf Produkt- als auch auf der Prozessseite möglich und notwendig. Von derartigen Verbesserungen profitieren nicht nur Kunden, sondern auch die gesamte Branche.

Warum Holz?

Holz ist der Baustoff der Zukunft und hat als Baumaterial stark an Bedeutung gewonnen. Das wachsende Bewusstsein für Ressourcenschonung hat auch beim Bauen ein Umdenken herbeigeführt. Gleichzeitig haben technische Entwicklungen völlig neue Formen der Gestaltung von Holzbauten möglich gemacht. Einer der ältesten Baustoffe der Menschheit präsentiert sich daher heute in einer bislang unbekannten Vielfalt, Robustheit und Ästhetik.

Holz hat unglaubliches technisches, gestalterisches und ökonomisches Potential. Aus Holz entstehen wegweisende öffentliche Bauten, zeitgemäße Holzkonstruktionen genauso wie mehrgeschossige Gebäude zum Beispiel im Wohnbau.

Holz garantiert neue Dimensionen

In Fläche und Höhe. Durch moderne Berechnungs- und Fertigungsverfahren sind nahezu alle Konstruktionen möglich. Ob Spannweiten über 150 Meter oder Höhen weit über 20 Meter - der Baustoff Holz macht das möglich und zählt dazu noch zu den Robustesten. Rekordverdächtig sind dabei auch die schnellen Verarbeitungszeiten, die andere Baustoffe nicht in der Lage sind einzuholen.