An den Anfang der Seite scrollen

Trockenestrichsysteme

Mit FERMACELL Gipsfaser Estrichelementen lassen sich auf rationelle Weise Fußbodenaufbauten von hoher Qualität erstellen die sich im Bezug zu herkömmlichen massiven Estrichen durch geringes Gewicht und Aufbauhöhe auszeichnen und nach Kleberaushärtung sofort begehbar sind. FERMACELL Gipsfaser Estrichelemente bestehen aus zwei werkseitig miteinander verklebten 10mm oder 12,5 mm dicken FERMACELL Gipsfaserplatten, die gegeneinander versetzt einen 50 mm breiten Stufenfalz bilden. Bei 0,75 m2 Deckfläche betragen die Abmessungen 1500 x 500 mm FERMACELL Gipsfaser Estrichplatten werden ohne und mit unterschiedlichen Dämmstoffkaschierungen angeboten und werden schwimmend im "schleppenden Verband" verlegt Maßgebend und erfüllbar für den FERMACELL Estrichaufbau sind folgende Randbedingungen und Anforderungen:

  • Art- und Eigenschaft der Rohdecke (Material, Unebenheiten, Trockenheit)
  • Geplanter Anwendungsbereich
  • Schallschutzanforderungen (Luft- u. Trittschall, Schalllängsleitung)
  • Brandschutzanforderungen
  • Wärmeschutz-Anforderungen (Zusatzdämmung)
  • Feuchteschutzanforderungen (häusliche Bäder, Feuchträume
  • Mögliche Aufbauhöhen
  • Optische oder technische Anforderungen (Fußbodenbeläge, Fußbodenheizung)


FERMACELL Gipsfaser Estrichelemente in handlichen Formaten, schnell verarbeitbar, baubiologisch geprüft, schnell begeh- und belegbar und Stuhlrollenfest!

Trockenestrich-Element:

Das FERMACELL Trockenestrich-Element 2E32 mit Mineralwolldämmung auf FERMACELL Ausgleichsschüttung 60 mm Brandverhalten nach ÖNORM EN 13501-1: A2fl Elementdicke: 25 mm Trittschallverbesserung auf Massivdecken ?Lw : bis 30dB



Systemkomponenten