An den Anfang der Seite scrollen
2020-05-30T09:27:31.6224766+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Büroakustik nach Maß


Büroakustik nach Maß
Das Quartier Phoenixhof im Hamburger Stadtteil Ottensen wächst weiter. Nach dem markanten Büroneubau Landmark 7 wurde dort jetzt der benachbarte Komplex Phoenixkontor 1 (PK 1) fertiggestellt. Die Planung für beide Gebäude stammt von hmarchitekten, die mit ihrem Büro selbst auf dem früheren Industrieareal beheimatet sind. Ein Schwerpunkt bei der Konzeption und Realisierung waren eng an den Anforderungen der Nutzer ausgerichtete Akustiklösungen.

„Der Bauherr des Landmark 7 hatte von Anfang an die Zielsetzung, für die in kleinere und größere Einheiten strukturierten Office-Bereiche eine gute Raumakustik zu gewährleisten“, berichtet Christina Heeckt, Inhaberin von hmarchitekten. Mit Deckensegeln als zentrale Akustikelemente ließen sich attraktive Gestaltung und angenehme räumliche Grundbedämpfung sehr gut kombinieren.

KNAUF AMF: Akustiklösung für Open Space Office

Fotos: Jan Haeselich

KNAUF AMF: Akustiklösung für Open Space Office
Akustikberechnungen als Basis
Beim System fiel die Wahl auf die Softboard-Deckensegel - TOPIQ® Sonic element von Knauf AMF. Im Landmark 7 sind die Deckensegel durchgängig weiß beschichtet – „als Kontrast zu den grauen Sichtbetondecken darüber“, so Christina Heeckt. Geringes Flächengewicht, leichte Handhabung, und exzellente Schallabsorption sind die wesentlichen Eigenschaften des Materials. Dimensionierung und Positionen der Deckensegel wurden nach den Empfehlungen des externen Akustikers und den Berechnungen durch Knauf AMF festgelegt. Die Ergebnisse der Schallabsorption und die Wirksamkeit der Deckensegel überzeugten nicht nur hmarchitekten. Auch die Mieter äußern sich sehr zufrieden über die Gestaltung und Arbeitsatmosphäre in den Landmark 7 -Büros.

„Schwedische“ Raumarchitektur
Diese Erfahrungen führten dazu, auch im jüngeren Neubau auf dem Phoenixhof-Gelände, dem Phoenixkontor 1 (PK 1), mit TOPIQ® Sonic element Deckensegeln von Knauf AMF zu arbeiten. Durch die frühzeitige Vermietung des PK 1 an ein schwedisches Unternehmen fand der Innenausbau im Wesentlichen nach dessen Vorgaben statt. Der größte Teil der Flächen im PK 1 ist als Open Space gestaltet, also Büros mit zum Teil 120 m² Fläche und mehr. Zum Grundriss gehören Kommunikationsinseln und mehrere schalldicht ausgeführte Glaskabinen mit Telefon und WLAN für die Aktivitäten einzelner Beschäftigter.

KNAUF AMF: Akustiklösung für Open Space Office

Foto: Anke Mueller-Klein

KNAUF AMF: Akustiklösung für Open Space Office

Foto: Benedikt Holtappels

Auch im PK 1 haben sich hmarchitekten für die Kombination aus thermoaktivierten Sichtbetondecken und Knauf AMF Deckensegeln an Seilabhängern entschieden. 128 Exemplare des Systems TOPIQ® Sonic element sorgen hier für eine angenehme Raumakustik: „Deckensegel ergeben eine unglaublich gute Atmosphäre in den Räumen“, zeigt sich Christina Heeckt auch bei diesem Projekt von der Wirksamkeit der Elemente überzeugt.

Weitere Informationen über das bewährte Deckensegel-System finden Sie .