An den Anfang der Seite scrollen
2019-06-19T23:51:56.9214140+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Aktuell bei Polysan: Brauchwasserstationen XS-Serie


Aktuell bei Polysan: Brauchwasserstationen XS-Serie

Polysan Brauchwasserstationen XS-Serie

Brauchwasserstationen zur Wasserbereitung im Durchflussprinzip und gleichzeitiger Radiatoren-, Fußboden- oder kombinierter Heizung. Deckt den Warmwasserbedarf von 2 bis 12, 14,16 und 20 l/min ab. Die Wohnungsstation XS versorgt eine Wohn/Büro-Einheit mit Trinkwasser und Heizung.

Die Erwärmung des Trinkwassers erfolgt im Durchflussprinzip. Ein Steuergerät regelt alle Funktionen welche für eine optimale Erwärmung des Trinkwassers und ein behagliches Gefühl in den beheizten Räumen notwendig sind.


Die Wohnungsstationen sind nach folgendem Hydraulikschema aufgebaut:

1. Kombinierte Heizung mit Zirkulationsleitung

2. Fussbodenheizung wie vor jedoch ohne H und I

3. Radiatorenheizung wie vor jedoch ohne 17 und Bypass

Hinweis: Grundaustattung ist ohne Zirkulationsleitung (J)


Warmwasseraufbereitungsfunktion
Die XS Wohnungsstation-Serie deckt den Warmwasserbedarf von 2 bis 12, 14,16 und 20 l/min ab (Regeltoleranz ±10%).

Ein Temperatursensor sorgt für konstante Warmwassertemperatur von 45 ±2 °C . Nach Bedarf kann diese Temperatur anders (nach oben oder unten) eingestellt werden.


Der Erwärmungsverlauf einer Station mit 20 l/min Warmwasser unter folgenden Testbedingungen

- Vorlauftemperatur: 65.5°C
- Kaltwassertemperatur: 16.5°C

ist auf dem Diagramm dargestellt:


Die Temperaturvorhalte-Funktion ist ein Teil der Standard-Softwareausführung und dient dazu, die Wartezeiten bis zum Erreichen der gewünschten Brauchwassertemperatur zu verringern, speziell bei längeren Benutzungsunterbrechungen.

Zur Vermeidung von Legionellenbildung ist in der Standard-Softwareausführung eine Überhitzungs-Funktion enthalten. Die Funktion wird unter zwei Bedingungen aktiviert: zu einem definierten Zeitpunkt (Tag, Uhrzeit,...) und einer definierten Brauchwassertemperatur in einem bestimmten Zeitraum. Diese Bedingungen können im Servicemenü des Raumthermostates eingestellt werden. Wenn alle Bedingungen erfüllt sind, beginnt die Station selbständig mit der Überhitzungsfunktion. Falls aus irgendeinem Grund die Funktion nicht vollständig ausgeführt wurde, erscheint auf dem Raumthermosteten eine Alarmmeldung.

Jede Station ist mit jeweils 3 Wasserzählerpasstücken G. x 110 mm ausgerüstet. Es können entweder Kalt- und Warmwasserzähler zur getrennten Messung des Kalt- und Warmwasserverbrauch oder nur ein Kaltwasserzähler zur Messung des gesamten Wasserverbrauchs eingebaut werden. Die Erfassung des Wärmeverbrauchs erfolgt durch den im primären Heizungsrücklauf eingebauten Wärmemengenzähler der Station. Wasserzähler und Wärmemengenzähler sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Für anspruchsvolle Kunden oder im Falle entfernter Verbrauchsstellen wird optional ein Zirkulations-Set CS angeboten. Dieses funktioniert aufgrund einer Zeitschaltfunktion, welche in der Standard-Softwareausführung integriert ist, abhängig von zapffreien Zeiten. Die Zirkulationsfunktion kann auch über die Raumthermostate (optional) auf feste Zeiten eingestellt werden.

Polysan Brauchwasserstationen XS-Serie sind natürlich im 24 Stunden täglich erhältlich.

Mehr Informationen finden Sie in unserem BRAUCHWASSER-STATIONEN XS-Serie Polysan.pdf