An den Anfang der Seite scrollen
2019-06-17T04:41:14.3770547+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Zielgenaues Erfassen mit Radartechnologie


Zielgenaues Erfassen mit Radartechnologie

Die Radartechnologie kommt zur präzisen und zuverlässigen Erfassung beweglicher Objekte bei unterschiedlichen Licht- und Wetterverhältnissen zum Einsatz. Sie bietet sich als sinnvolle Ergänzung zu Kameras mit Videobewegungserkennung an und umfasst eine Funktion zur Verfolgung beweglicher Objekte mit PTZ-Kameras. Ein Radar kann große Bereiche abdecken, während Wärmebildkameras eher zum Schutz langer und schmaler Perimeter geeignet sind. 

Erfassung großflächiger Bereiche
Der Vandalismus geschützte und für den Außenbereich geeignete AXIS D2050-VE Netzwerk Radar-Detektor liefert Informationen über die Position, Geschwindigkeit, den Winkel und die Größe eines beweglichen Objektes in Echtzeit. Mit einer größeren Reichweite als passive Infrarotsensoren deckt er einen weiten Erfassungsbereich ab. Zugleich verringert er die Anzahl an Fehlalarmen, ausgelöst bspw. durch Insekten, kleine Tiere, sich bewegende Schatten oder Lichtreflexionen. Der Radar-Bewegungsmelder kann so eingestellt werden, dass er Kameraaufzeichnungen auslöst, zur Abschreckung einen Netzwerk-Lautsprecher oder eine Beleuchtung aktiviert. Außerdem kann er zur besseren visuellen Bestätigung in Kameras verwendet werden.



AXIS: Zielgenaues Erfassen mit Radartechnologie

Kompatibel dank offener Schnittstellen
Der Axis Netzwerk-Radar-Detektor kann selbstständig oder im Rahmen eines Überwachungssystems eingesetzt werden. Dank seiner offenen Schnittstelle ist er mit Axis-Kameras kompatibel und kann zur direkten Verwaltung und Wartung problemlos in die Axis Camera Station und AXIS Camera Management Software sowie andere Video-Verwaltungssysteme integriert werden. Auch hier kann man eine APP installieren, der Sensor kann dann über KNX mit der Kamera kommunizieren. Somit ist es dann möglich beispielsweise automatisch in einem ausgewählten Bereich einen Schweinwerfer zu aktivieren, der als Abschreckung dienen soll. .  Durch diesen KNX-Stack wird vieles möglich im Smart Office und Smart Home
 
„Radar schließt eine vorhandene Lücke, denn er bietet eine gute Bereichsabdeckung, erfasst Bewegungen mit hoher Genauigkeit und reduziert Fehlalarme“, erläutert Jochen Sauer, Business Development Manager A&E bei Axis. „Im Vergleich zu einfachen Bewegungsmeldern liefert der AXIS D2050-VE Netzwerk Radar-Detektor zusätzliche Informationen über erfasste Objekte, was die automatische Verfolgung durch Axis PTZ-Kameras ermöglicht. Es ist nun ganz einfach möglich, bewährte Radartechnologie zum Schutz von Grundstücken in vorhandene oder neue Überwachungssysteme zu integrieren.“

, der erste Detektor von Axis mit Netzwerk-Radartechnologie, ist ein kostengünstiger, wandmontierter Bewegungsmelder und mit Erfassung eines breiten Bereichs von 120 Grad und 50 Metern vorwiegend für den Außeneinsatz konzipiert. Die Stromversorgung erfolgt zur einfachen Installation über Power over Ethernet Plus (PoE+), das Gerät erfüllt die Schutzarten IP66, IK08 und NEMA 4X für raue Umgebungsbedingungen. Der Detektor lässt sich in einem Temperaturbereich von 40°C bis 60°C einsetzen.

Lesen Sie mehr über die und laden Sie sich jetzt das zum Thema herunter.
Ihre Fragen können Sie direkt per E-Mail an schicken.