An den Anfang der Seite scrollen
2019-08-22T02:25:39.9707031+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Fliesen neu streichen mit ADLER 2K-PU-Multilack


Fliesen neu streichen mit ADLER 2K-PU-Multilack

Aus alt mach neu: Vor einer mühsamen und teuren Bad-Komplettsanierung schrecken viele Menschen zurück. Trotzdem möchten sie ihrer Wohlfühloase gerne einen zeitmäßen Look verpassen. Für Maler und Handwerker, die ihren Kunden eine schnelle und einfache Lösung anbieten wollen, hat Österreichs führender Lackhersteller ADLER das passende Produkt parat: Mit dem neuen professionellen Alleskönner 2K-PU-Multilack lassen sich alte Fliesen ganz einfach überstreichen! Diese Methode ist vor allem dann empfehlenswert, wenn die alten Fliesen keine Beschädigungen aufweisen. ADLER Anwendungsprofi Korbinian Schmauss zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihren Kunden wieder zu neuen Fliesen-Freuden verhelfen:

Verwendete Produkte:

ADLER 2K-PU Multilack
ADLER Entfetter
ADLER Farbroller lösemittelbeständig
ADLER Spezialpinsel Solvamaxx
Schleifvlies, Schleifschwamm
Abdeckmaterial und Schutzkleidung – und schon geht’s an die Arbeit!

Schritt 1 – Abkleben und Abmontieren

Zuerst müssen die Fliesen so gut wie möglich freigelegt werden: Entfernen Sie Spiegelschrank, Vorhänge, Handtuchhalter und Armaturen. Waschbecken, Badewanne, WC und sonstige Vorrichtungen, die sich nicht abmontieren lassen, bedecken Sie mit Abdeckplane. Steckdosen, feste Armaturen, Fensterbänke mit Kreppband abkleben und zusätzlich über den Fußboden Abdeckvlies auslegen.

Fliesen neu streichen mit ADLER 2K-PU-MultilackDrum fix an die Arbeit: Zuerst müssen die Armaturen entfernt werden.
Fliesen neu streichen mit ADLER 2K-PU-Multilack Fix eingebaute Elemente sollten Sie mit einer Plane abdecken.

Schritt 2 – Fliesen gründlich reinigen

Für das Überstreichen müssen die Fliesen sauber, trocken, staub- und fettfrei sein. Verwenden Sie eine Abstaubbürste und Wasser, um die Fliesen zu säubern. Anschließend benetzen Sie die Badflächen mit dem ADLER Entfetter, reinigen diese mit einem Schleifvlies und wischen nach etwas 10 Minuten Einwirkzeit mit Wasser nach.

Fliesen neu streichen mit ADLER 2K-PU-MultilackEntfernen Sie zuerst etwaigen Schmutz mit Wasser und einer Bürste.
Fliesen neu streichen mit ADLER 2K-PU-Multilack Reinigen Sie die Fliesen mit dem ADLER Entfetter und wischen Sie mit Wasser nach.

Schritt 3 – Fliesenlack anrühren

Ziehen Sie nun die passende Schutzkleidung an – Atemschutzmaske, Schutzbrille und Handschuhe. Danach mischen Sie die zwei Komponenten des 2K-PU-Multilacks zusammen und warten 10 Minuten, bevor Sie loslegen.

Schritt 4 – Fliesen streichen

Die Ecken und schwer zugängliche Stellen, etwa unter dem Fensterbrett, streichen Sie mit einem lösemittelbeständigen Pinsel. Dann wird die gesamte Fliesenfläche inklusive Fugen mit einem Lackroller aus lösemittelbeständiger Microfaser gewalzt.

Schritt 5 – Zwischenschliff und zweiter Anstrich

Nach einer Trockenphase von circa 6 Stunden schleifen Sie die Badfliesen mit einem Schleifschwamm (Körnung 220–240) leicht an. Dadurch verschwinden Unebenheiten. Lackieren Sie nun die Fliesen ein zweites Mal mit dem ADLER Fliesenlack. Das Abdeckmaterial am Übergang zu den lackierten Flächen entfernen Sie am besten gleich im Anschluss.

Nach einer Trockenzeit von 6 Stunden glätten Sie die Oberfläche mit einem Schleifschwamm. Nach einer Trockenzeit von 6 Stunden glätten Sie die Oberfläche mit einem Schleifschwamm.
Machen Sie sich an den zweiten Anstrich. Machen Sie sich an den zweiten Anstrich.
Entfernen Sie das Abdeckmaterial und das Klebeband. Entfernen Sie das Abdeckmaterial und das Klebeband.

Schritt 6 – Fliesen genießen

Nach einer erneuten Trockenzeit von 8 bis 12 Stunden dürfen Sie und ihre Kunden sich schon über den Anblick strahlend weißer Fliesen freuen. Eine ausreichende Aushärtung wird allerdings erst nach ungefähr drei Tagen erreicht, danach kann die neue Wellnessoase wieder ausgiebig genutzt werden.



ADLER – In unseren Adern fließt Farbe

Mit 620 Mitarbeiter/-innen ist ADLER Österreichs führender Hersteller von Lacken, Farben und Holzschutzmitteln. 1934 von Johann Berghofer gegründet, wird das Familienunternehmen heute in der dritten Generation von Andrea Berghofer geführt. Beinahe 18.000 Tonnen Lack verlassen jährlich das Schwazer Werk und gehen an Kunden in über 25 Ländern weltweit. ADLER hat Vertriebsgesellschaften in Deutschland, Italien, Polen, den Niederlanden, der Schweiz, Tschechien und der Slowakei; einziger Produktionsstandort ist die ADLER-Werk Lackfabrik in Schwaz / Tirol (A). Als erstes Unternehmen seiner Branche ist ADLER seit 2018 zu 100% klimaneutral.