ÖAMTC – leuchtender Stern an der Tangente


ÖAMTC – leuchtender Stern an der Tangente
ÖAMTC – leuchtender Stern an der Tangente
Das Hohlbodensystem NORTEC bietet ausreichend Platz für umfangreiche technische Installationen.
ÖAMTC – leuchtender Stern an der Tangente
Die ÖAMTC-Zentrale bietet ein modernes Arbeitsumfeld für rund 800 Mitarbeiter.
ÖAMTC – leuchtender Stern an der Tangente
Das Atrium als Treff- und Knotenpunkt des sternen-
förmigen Gebäudes inkl. digitaler Präsentationsfläche.

Im Dezember 2016 sind rund 800 Mitarbeiter und das Servicezentrum in die neue Clubzentrale in der Baumgasse im 3. Wiener Gemeindebezirk eingezogen. Mitte März folgte die offizielle Eröffnung. Die Mitglieder des größten, österreichischen Automobilclubs erwarten ein technischer Stützpunkt auf höchstem Niveau und ein großer Servicebereich mit allen Clubdienstleistungen. Für die Mitarbeiter entstand ein modernes Arbeitsumfeld. Auch der Flugrettungsstützpunkt von Christophorus 9 hat hier eine neue Heimat gefunden. Die Lindner GmbH als Spezialist für komplexe Trockenbaulösungen war in einer Arbeitsgemeinschaft mit der KAEFER Isoliertechnik Ges.m.b.H. sowohl in der Projektabwicklung für Decken- und Wandverkleidungen sowie als Einzelauftragnehmer auch als Lieferant für hochwertige Systemböden involviert.


Der außergewöhnliche Gebäudekomplex mit seiner sternenförmigen Architektur und unterschiedlichen Ebenen erforderte etliche Sonderkonstruktionen, die auch schall- und brandschutztechnische Auflagen erfüllen mussten. So verkleidete Lindner die Aufzugsanlage im zentralen Atrium, deren Wände gleichzeitig als digitale Präsentationsfläche genutzt wird, mit 24.900 kg Stahlformrohre UK und 2.790 m² Brandschutzverkleidungen in Stahlbauweise. Weitere Anforderungen in Design und Funktion löste man durch individuelle Anfertigungen im Trockenbau. So wurde die gelochte Gipskartondecke im Übergang vom Treppenaufgang hin zum Glasdach dreidimensional verzogen und gedreht montiert. Durchlaufende Baffelelemente sowie akustisch wirksame Wellblechdecken und Wandverkleidungen verbessern die Raumakustik in den offen gestalteten Räumen und spiegeln mit ihrer dynamischen Anordnung die architektonische Grundform wider.


Lindner verbaute ca. 12.000 m² NORTEC und LIGNA Doppelböden in der gesamten ÖAMTC-Zentrale. Das Doppelbodensystem bietet in den Büroflächen höchsten Begehkomfort. Die Bodenplatten verfügen dabei über vorzügliche bauphysikalische Eigenschaften, sind aus nicht brennbaren Calciumsulfat (GIPS), nahezu emissionsfrei und bieten hervorragenden Schallschutz. Neben funktionalen Aspekten kann NORTEC den individuellen Vorgaben bei der Oberflächengestaltung frei angepasst werden.


Auch , aus Holzwerkstoff gefertigt, verfügt über effektiven Brandschutz und ist auch in ökologischer Sicht vorbildlich. Der Doppelboden kommen größtenteils in den Büro- und Technikräumen, aber auch in den Verkehrszonen im Atrium zum Einsatz. Seine hohe Maßgenauigkeit ermöglicht eine extrem hohe Fugendichtigkeit bei luftführenden Böden. Die Hohlräume der beiden Systemböden bieten darüber hinaus ausreichend Platz für technische Installationen und dank einzeln herausnehmbarer Platten ist der Zugang für regelmäßige Wartungsarbeiten stark vereinfacht.


Für Produktanfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
E-Mail:
Telefon: +43 2252 86160-0

Begegnungs- und Servicezentrum für Mitarbeiter und Mitglieder des ÖAMTC.
© Walter Luttenberger

Mehr Informatonen zu den Produkten von Lindner finden Sie .