An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-02T22:27:13.0451328+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Die Verpackung, die der Parkett-Klebstoff gesucht hat


Die Verpackung, die der Parkett-Klebstoff gesucht hat
Bona Schlauchbeutel

„Da sollte es auch keine andere mehr geben“ Andreas Rehrl, Salzburg.

Bona Klebstoffe im Schlauchbeutel wurden ursprünglich für das Auftragsgerät Bona OptiSpread entwickelt und werden für eine blitzschnelle Verklebung weiterhin so verwendet.

Sie haben aber auch ohne Auftragsgerät viele Vorteile. Mit den Schlauchbeuteln kann der Parkettklebstoff schneller und sauberer aufgetragen werden. Die Bodenleger Firma Andreas Rehrl aus Salzburg hat umgehend auf den Parkettklebstoff aus den Bona Schlauchbeuteln umgestellt. 100 Prozent des Klebstoffs können jetzt verwendet werden - ohne Materialverlust und ohne Mehraufwand. „Selbst bei sehr sorgfältigem Arbeiten an einem Stück haben wir früher 300 bis 500 Gramm pro 15-Kilo-Eimer entsorgen müssen, wenn es Unterbrechungen gab auch schon mal bis zu 1,5 Kilo. Das entfällt komplett. Die Schlauchbeutel haben ihn und seine Mannschaft sofort überzeugt. „Das ist die Verpackung, die der Klebstoff gesucht hat. Da sollte es auch keine andere mehr geben. Unsere Verleger sind auch ohne Maschine sehr zufrieden mit der Anwendung“, unterstreicht Rehrl. Ein Eintrocknen wie in Eimern üblich gehört damit der Vergangenheit an. Das schont die Umwelt und senkt die Kosten.

Die verschiedenen Klebstoffe gibt es in diversen Füllmengen von 600, 1.800, 2.810 oder 5.400 ml und in Durchmessern von 68 und 100 mm in den Bona Schlauchbeuteln.

Produktvorteile:

  • keine Klebstoffreste – im Eimer bis zu 1,5 kg Klebstoffverlust!
  • keine Hautbildung
  • zwei Jahre lagerfähig
  • schneller zu verarbeiten
  • Verpackung luftdicht wiederverschließbar
  • kaum Abfall
  • direkt zu verarbeiten, auch ohne Auftragsgerät
 

Mehr Informationen finden Sie .