An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-28T05:42:04.2953906+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Bona D 750: Der Designer-Klebstoff


Bona D 750: Der Designer-Klebstoff

Bona D 750 ist ein lösemittelfreier, einkomponentiger und faserarmierter Dispersions- Nassbettklebstoff zur Verklebung von PVC Designbelägen auf saugfähigen Unterböden im Innenbereich.

Der sehr emissionsarme Klebstoff  benötigt keine Ablüftzeit und verfügt über ein hohes Ansaugverhalten. Bona D750 ist daher bestens für die Verklebung von Designplanken und Designfliesen geeignet. Durch seine hohe Scherfestigkeit wird die Fugenbildung bei PVC Designsbelägen minimiert. Ebenfalls wird das Resteindruckverhalten bei dieser Art von Bodenbelägen durch den Einsatz von Bona D750 Designbelagsklebstoff minimiert.


Eigenschaften
• Sehr ergiebig (nur ca. 200 – 230 g/m²)
• Lösemittelfrei (nach TRGS 610)
• Sehr emissionsarm, EMICODE EC1
• Hohe Scherfestigkeit
• Gutes Ansaugverhalten
• Kurze Ablüftzeit & leichte Verarbeitung
• Lange offene Zeit
• Minimierung der Fugenbildung von PVC-Designbelägen
• Geeignet für die Verwendung auf Fußbodenheizungen

Technische Daten
Offene Zeit: ca. 25 – 30 min bei 20 °C und 55 % rH
Trockenzeit: 24 Std., Endfestigkeit nach 72 Std.
Gebindegrößen: 14 kg Kunststoffgebinde

Vorteile
Hohe Ergiebigkeit
Mit einer TKB A2 Zahnung werden gerade mal ca. 200 – 230 g/m² benötigt.

Sehr gute Verarbeitbarkeit
Der Klebstoff ist sehr angenehm aufzutragen.

Keine Ablüftzeit
Es kann sofort mit der Verlegung begonnen werden. Marktübliche Produkte geben eine Ablüftzeit von 10 – 20 Min. vor. Im Vergleich hierzu kann man mit Bona D 750 auf einer Baustelle von 90 m², eingeteilt in 6 Teilabschnitte, ca. 1,5 Std. Verlegezeit einsparen.

Lange offene Zeit
Mit einer offenen Zeit von ca 30 Min. ist es möglich in größeren Teilbereichen zu arbeiten, was eine erneute Zeitersparniss bedeutet.

Sehr gutes Ansaugverhalten
Hierdurch wird ein passgenaues Arbeiten ermöglicht, da das Risiko eines versehentlichen Verschiebens der Elemente minimiert wird. Zudem wird nur durch die Nassbettverklebung eine vollständige Klebstoffbenetzung der Belagsrückseite gewährleistet. Das Zusammenspiel dieser Vorzüge ermöglicht gerade bei anspruchsvollen Verlegungen ein sehr exaktes Arbeiten. Somit können während der anfänglichen Einlegezeit kleinere Korrekturen zur Erhöhung der Passgenauigkeit vorgenommen werden. Trotzdem ist schon nach kurzer Zeit eine ausreichende Festigkeit vorhanden, um problemlos weiter arbeiten zu können. Die gehärtete Klebstoffriefe reduziert das Resteindruckverhalten des Belags. Durch den zugesetzten Faseranteil werden sehr gute Werte in der Scherfestigkeit erreicht. Diese beeinflusst maßgeblich die Fugenbildung bei dieser Belagsart.