An den Anfang der Seite scrollen
2019-07-16T15:05:06.1241719+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Baumit Viva Forschungspark - die Endergebnisse sind da


Baumit Viva Forschungspark - die Endergebnisse sind da
Bauweisen und Baustoffe haben einen signifikanten Einfluss auf Gesundheit und Wohlbefinden. Das ist das Fazit der umfassendsten vergleichenden Baustoffanalyse im Viva Forschungspark von Baumit. Zwei Jahre lang haben Wissenschaftler aus Bauphysik, Bauchemie und Medizin erstmals gemeinsam im europaweit größten Forschungspark für vergleichende Baustoffe in Wopfing über 5 Millionen Daten analysiert und bewertet. Robert Schmid, Geschäftsführer der Baumit Beteiligungen GmbH: „Diese interdisziplinäre Zusammenarbeit ist einzigartig und bringt völlig neue Zusammenhänge und wegweisende Erkenntnisse – ein Meilenstein für das gesunde Bauen."

Die wichtigsten Ergebnisse im Detail:


Dämmen first
Bei fast allen Bauphysik- und Behaglichkeitsevaluierungen schneidet das ungedämmte Haus schlechter ab, als die gedämmten Häuser. Nicht zu vergessen: Ein ungedämmtes Haus verbraucht 250 % mehr an Energie.

Masse ist klasse
Die Wissenschaftler der FH Burgenland haben sich in ihrer Analyse intensiv mit den bauphysikalischen Auswirkungen der unterschiedlichen Bauweisen beschäftigt. Dabei hat sich gezeigt: Häuser mit guter Außendämmung und Innenmasse speichern Energie am besten und gleichen kurzfristige Temperaturschwankungen optimal aus.

Innere Werte: Auf die ersten 2 cm kommt´s an!
Innenputze liefern bereits mit einer dünnen Schicht (1,5 - 2 cm) einen markanten Beitrag zur Pufferfähigkeit des Innenraumklimas. „Dass bereits derart dünne Schichten einen deutlichen Unterschied bei der Feuchtepufferfähigkeit in der täglichen Nutzung zeigen, war für alle Projektpartner überraschend“, so Dr. Jürgen Lorenz, Leiter F&E bei Baumit Wopfinger, „Das Ergebnis macht deutlich, wie sehr eine gute Innenbeschichtung sowohl im Neubau als auch in der Sanierung das Raumklima und damit die Wohngesundheit beeinflussen und verbessern kann.“

Viva, der Forschungspark von Baumit
Viva, der Forschungspark von Baumit ist mit zehn Forschungshäusern im niederösterreichischen Wopfing das größte Forschungsprojekt für vergleichende Baustoffe inEuropa. Hier werden erstmals in der Praxis eingesetzte Materialkombinationen unter Berücksichtigung des Nutzerverhaltens umfassend wissenschaftlich getestet. Die Messungen, Analysen und Evaluierungen werden von externen, unabhängigen Forschungseinrichtungen in enger Zusammenarbeit mit Baumit durchgeführt.


Mehr Informationen zu den Produkten von Baumit finden Sie .