An den Anfang der Seite scrollen
2020-12-02T21:24:36.9653204+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Raychem schützt ausgeschaltete Zentralheizungen vor Frostschäden


Raychem schützt ausgeschaltete Zentralheizungen vor Frostschäden

RAYCHEM bietet ein neues selbstregelndes hochtemperaturbeständiges Begleitheizband speziell für Zentralheizanlagen. In aktiv genutzten Gebäuden und in Wohnräumen verhindert das zirkulierende Wasser bei aktiven Zentralheizungssystemen Frostschäden, auch wenn die Rohre durch unisolierte Bereiche (z. B. Erdgeschoß, Dachflächen,Werksräumen, Garagen) verlaufen. Gebäude wie Schulen, öffentliche Gebäude, Lagereinrichtungen, Ferienhäuser und Ferienanlagen sind jedoch oft im Winter längere Zeit nicht bewohnt bzw. belegt. Wird die Zentralheizung ausgeschaltet, kommt es bei kalter Witterung schnell zu Frostschäden an den Rohrleitungen, speziell an exponierten Stellen.

Das neue RAYCHEM Begleitheizband FS-C10-2X wurde besonders für diese Anwendungsfälle ausgelegt. Durch die Verwendung von Polymeren hält es den dauerhaft hohen Temperaturen von 90°C aktueller Heizsysteme problemlos stand und kann bei Bedarf die Rohrleitungen von abgeschalteten Zentralheizungsanlagen vor Frostschäden schützen. Das FS-C10-X ist ein hochtemperaturbeständiger selbstregelnder Polymer-Heizer. Für Heizkreise bis 180m Länge ausgelegt, mit höherer Absicherung und einem damit vereinfachten Planungs- und Installationsaufwand. Die Leistung für das energiesparende Begleitheizband FS-C10-2X von 10 W/m bei 5°C reicht aus, um Rohre bis zu einem Durchmesser von 108 mm mit entsprechender Isolierungsauslegung (lt. unseren Angaben) vor Frost zu schützen. Wie bei allen von RAYCHEM angebotenen Begleitheizungen werden auch hier für das FS-C10-2X ausschließlich speziell abgestimmte Komponenten verwendet. In diesem Fall werden aufgrund der hohen Einsatztemperaturen und unserer über 35jährigen Erfahrung in der Entwicklung von selbstregelnden Heizbändern nur hochtemperaturbeständige Warmschrumpfschlauch-Anschlusskomponenten verwendet. Damit gewährleisten wir höchste Betriebssicherheit und Temperaturbeständigkeit über viele Jahre.

Das System FS-C10-2X wird auch für den Einsatz mit dem programmierbaren Regler RAYSTAT Control-10 von RAYCHEM empfohlen. Dieser Regler hat einen Rohranlegefühler und eine Schaltleistung von 25A. Somit kann die maximale Heizbandlänge direkt an das RAYSTAT Control-10 angeschlossen werden. Eine programmierbare „Fail Save“ Schaltung beugt bei eventuellen Störungen des Reglers durch das Einschalten der Begleitheizung Schäden vor. Der integrierte Unterspannungsalarm sorgt für eine Überwachung der Versorgungsspannung der Anlage, um die Heizleistung sicherzustellen. Das eingebaute Alarmrelais meldet eventuelle Störungen der Anlage und der Steuerung an die Haustechnik. Durch die Verwendung eines hochwertigen 3-Leiter PTC Elementes ist die Verlängerung der Fühlerleitung bis zu 150m möglich.

Robert Jambrits, Vertriebsleiter Tyco Thermal Controls Österreich meint dazu: Speziell im Versorgungsbereich mit Fernwärme sind hohe Vorlauftemperaturen zum Standard geworden. Die Nachfrage vom Markt nach Raychem Begleitheizungen die speziell im Bereich Frostschutz dauerhaft hohen Temperaturen ausgesetzt werden können hat uns dazu bewegt, ein solches Produkt zu entwickeln. Wir haben mit dieser Systemlösung eine wichtige Erweiterung der Produktlinie Frostschutz für Rohrleitungen vorgenommen.

RAYCHEM bietet seit über 35 Jahren ausschließlich Komplettsysteme an. Angefangen von Begleitheizbändern mit speziell abgestimmten Komponenten, energiesparenden Steuergeräten bis hin zur fertigen Systemlösungen mit Schaltschränken. Das umfangreichste Produktprogamm - auch für individuelle Problemlösungen - in Verbindung mit unseren einzigartigen Service und Garantieleistungen bietet unseren Kunden höchste Energieeffizienz und Betriebssicherheit im Bereich Gebäude- und Industrietechnik.