An den Anfang der Seite scrollen
2019-05-25T09:03:38.7363047+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Pentair verlängert Gewährleistung auf 10 Jahre


Pentair verlängert Gewährleistung auf 10 Jahre
Pentair Thermal Building Solutions erweitert die weltweite Gewährleistung für TraceTek TT1000-Sensorleitungen zur Leckageerkennung auf 10 Jahre. Die TraceTek-Lösungen wurden speziell für Gebäude entwickelt, in denen sich kritische Rechenzentren oder andere hohe Vermögenswerte befinden. Gebäudemanager können damit bei Leckagen rechtzeitig Gegenmaßnahmen einleiten, bevor kritische Systeme in Mitleidenschaft gezogen werden. Der neue Gewährleistungszeitraum gilt für die gesamte TT1000-Produktreihe an Sensorleitungen zur Leckageerkennung.

Die Installation eines Leckagewarn- und Ortungssystems zum Schutz von Gebäuden und Computersystemen vor Wasserschäden ist unerlässlich für deren unterbrechungsfreien und effizienten Betrieb. Leckageerkennungsprodukte werden oft bereits während der frühen Phasen des Baus installiert und befinden sich an eher schwer zugänglichen Stellen. Deshalb nimmt der Austausch defekter Leitungen und Geräte mitunter viel Zeit in Anspruch und wird teuer. Oft werden durch die Arbeiten auch angrenzende Komponenten beschädigt, sofern sie nicht speziell geschützt wurden. Daher müssen derartige Leitungen langfristig zuverlässig funktionieren, um ein Höchstmaß an Schutz zu gewährleisten und die Wartungskosten möglichst gering zu halten.

„Unternehmen, die auf elektronische Systeme angewiesen sind, wollen sichergehen, dass diese vor Schäden geschützt sind und dass die Überwachungssysteme im Leckagefall einwandfrei funktionieren“, betont Matt Chamberlain, Global Product Manager bei Pentair Thermal Building Solutions. „Pentair hat sich zum Ziel gesetzt, stets qualitativ hochwertige, zuverlässige Leckageerkennungssysteme zu liefern, und dieses Versprechen spiegelt sich in der neuen Gewährleistung wider. Wir freuen uns, als eines der ersten Unternehmen eine 10-jährige Gewährleistung auf unsere Sensorleitungen zur Leckageerkennung und die zugehörigen Komponenten geben zu können. Wir sind davon überzeugt, dass die verlängerte Gewährleistung den Wert unserer Produkte weiter steigert und unseren Kunden das Vertrauen gibt, dass ihre Infrastruktur durch eine robuste und langlebige Technologie geschützt ist.“

Die TT1000-Wassersensorleitungen von TraceTek sind vollständig polymerbasiert. Da keinerlei Metallleiter offen liegen, besteht auch keine Korrosionsgefahr. Die Leitungen sind auch in großen Längen erhältlich, um die Anzahl an Verbindungsstellen möglichst gering zu halten und die Installation somit zu vereinfachen. Ihre Vier-Leiter-Technik ermöglicht eine zuverlässige Leckageortung und die Erkennung mehrerer Leckagen gleichzeitig. Die Überwachungselektronik ist räumlich getrennt von den Sensorleitungen und entweder als eigenständige Einheit ausgeführt oder in einen Schaltschrank integriert. So lassen sich elektronische Komponenten schnell und einfach reparieren.


Weitere Informationen zu TraceTek TT1000-Sensorleitungen zur Leckageerkennung, zu den Auswerteeinheiten und anderen Sensoren finden Sie .