An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-11T18:10:19.3279140+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Neuer Raychem-Thermostat von Pentair für mehr Nutzerkomfort und Energieeinsparungen


Neuer Raychem-Thermostat von Pentair für mehr Nutzerkomfort und Energieeinsparungen
Der Spezialist für elektrische Begleitheizungen, Pentair Thermal Building Solutions, bringt einen neuen Thermostat mit Anlegefühler für sein führendes RAYCHEM -Warmwasser-Temperaturhaltesystem (HWAT) auf den Markt. Der RAYCHEM-Thermostat HWAT-T55 überwacht effizient die Rohrleitungstemperatur und sorgt dafür, dass das HWAT System ausschließlich zur Aufrechterhaltung der Temperatur im Rohrleitungsnetz verwendet wird und nicht zum Erhitzen des Wassers. So wird der Energieverbrauch auf einem Minimum gehalten, ganz ohne Einbußen bei Nutzerkomfort oder Sicherheit.

Der neue RAYCHEM HWAT-T55 ist auf die Nutzung in Verbindung mit den Heizbändern RAYCHEM HWAT-L, HWAT-M und HWAT-R bei Einstrangsystemen in kleinen Rohrleitungsnetzen, wie beispielsweise bei Einfamilienhäusern, ausgelegt. Mit ihrer innovativen selbstregelnden Technologie sorgen diese Temperaturhaltebänder in Wohn- und Gewerbebauten immer sofort für Warmwasser – bei jeder Wasserentnahme, gänzlich ohne Zirkulationssystem. Aber auch bei Wohnbauten oder Hotels mit Zirkulationssystem im Hauptstrang kann der Thermostat eingesetzt werden. In diesem Fall wird jede der Zweigleitungen mit einem passenden Temperaturhalteband ausgestattet, um die Rohrleitungs- und damit die Wassertemperatur am Hahn im gesamten Gebäude einheitlich zu halten. Der Vorteil des Ganzen: Der Nutzer muss nicht mehr lange das Wasser laufen lassen, bis endlich die gewünschte Temperatur erreicht ist. Das bedeutet höchsten Komfort und spart somit auch noch das Lebensmittel Wasser und Energie für die Warmwassererzeugung.

Ausgestattet mit einem 10 m langen Anlegefühler kann der RAYCHEM HWAT-T55-Thermostat die Vorlauftemperatur genau überwachen und senkt die Haltetemperatur während Nebenzeiten automatisch ab. Bei hohem Wasserverbrauch fließt das Warmwasser ohne Verzögerung vom Wassererhitzer zur Abnahmestelle. Dann wird das Temperaturhalteband komplett abgeschaltet, um weitere Energie zu sparen. Der neue Thermostat verfügt auch über drei voreingestellte Temperaturen (55/50/45°C), die sich je nach Bedarf anpassen lassen.

Zudem verfügt das neue System über drei Betriebsmodi: EIN, ECO und AUS. Im ECO-Modus senkt das System nachts die Temperatur automatisch um 5 K ab und reduziert somit den Energieverbrauch, ohne die vorgeschriebene Haltetemperatur von 50 °C zu unterschreiten. So bleiben die Wasserabnehmer auch trotz Nachtabsenkung vor gesundheitsschädlichen Bakterien wie Legionellen bewahrt.

„Die heutigen Warmwassersysteme sind mehr denn je auf hohen Nutzerkomfort und einen sparsamen Energieverbrauch ausgelegt“, kommentiert Knut Bittner, Produktmanager bei Pentair Thermal Building Solutions. „Vor allem die steigende Nachfrage nach Luxusunterbringungen mit Komfortausstattung zwingen die Gebäudeeigentümer, ein Warmwasser-Temperaturhaltesystem einzusetzen, das bedienerfreundlich und energieeffizient zugleich ist. In Kombination mit unserem marktführenden HWAT-System bietet der RAYCHEM HWAT-T55-Thermostat dafür die ideale Lösung, denn er hält das Warmwasser im gesamten Gebäude auf der richtigen Temperatur. Damit wird am Hahn weniger Wasser verschwendet, und dank der intelligenten Regelungstechnik sinkt auch der Energieverbrauch auf ein Minimum.“