An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-08T00:45:13.0134609+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Innovatives Warmwassersystem für Hyatt Capital Gate Tower


Innovatives Warmwassersystem für Hyatt Capital Gate Tower
Bei einem ganz besonderen Projekt in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) durfte der Begleitheizungsexperte Pentair Thermal Management sein Können beweisen. Das Hyatt Capital Gate Hotel befindet sich in einem der außerge-
wöhnlichsten Gebäude der Welt und benötigte ein innovatives und energiespar-
endes Warmwasserverteilungssystem. Mit dem HWAT-Temperaturhaltesystem
von Pentair Thermal Management ließen sich die Herausforderungen der ausgefallenen Gebäudestruktur bewältigen, ohne dabei an Qualität oder Zuver-
lässigkeit einzubüßen.


Ein anspruchsvolles Projekt
Das Hyatt Capital Gate Hotel ist ein luxuriöses Fünf-Sterne-Hotel im 18. bis 33. Stock des beeindruckenden Capital Gate Tower in Abu Dhabi. Der 35-stöckige Capital-Gate-Komplex weist einen rekordverdächtigen Neigungswinkel von 18 Grad auf und ist seit Juni 2010 offiziell im Guinness-Buch der Rekorde als der am schiefsten gebaute Turm der Erde verzeichnet. Um von außen einwirkenden Kräften wie starken Winden oder Erdbeben standzuhalten, wurde der Turm auf 490 Pfählen gebaut, die 30 m tief in der Erde verankert sind. Der zentrale Betonkern ist in dieses massive Fundament zurückgespannt, um die durch die Neigung entstehenden Horizontallasten abzuleiten. Anfangs leicht gekrümmt gebaut, wurde er im Bauverlauf durch die Last der Geschosse nach und nach in seine endgültige lotrechte Position „zurückgebogen“.


Innovative Lösung für preisgekröntes Design
Ein robustes, zuverlässiges und energieeffizientes Warmwassersystem ist für jedes Hotel unverzichtbar. Die außergewöhnliche Architektur des Capital Gate Tower stellte zusätzliche Herausforderungen, die eine kompaktere und vielseitigere HWAT-Lösung erforderlich machten. Die Architekten des Projekts, die Firma RMJM, wollten ein ausgedehntes Netzwerk aus langen Leitungen vermeiden, um das Wachstum von Mikroben zu reduzieren. Zudem war ein möglichst energieeffizientes Verteilungssystem gesucht. Am Ende fiel die Wahl auf ein zentrales Einrohr-HWAT-System von Pentair Thermal Management.
Aufbauend auf der innovativen Selbstregeltechnik von Raychem passen die elektrischen Heizbänder des Typs
HWAT-R ihre Heizleistung automatisch an Schwankungen der Wasser- und Umgebungstemperatur an. Dadurch gleichen sie Wärmeverluste der Versorgungsleitungen an dem Punkt aus, wo sie entstehen. So ist dauerhaft eine energiesparende Warmwasser-Temperaturhaltung gewährleistet. Um noch mehr Energie einzusparen und flexibel zu bleiben, installierte Pentair Thermal Management seine HWAT-ECO-Regler. Dieses reaktionsschnelle Regelungs-
system überwacht den Warmwasserbereiter und senkt die Haltetemperatur während Nebenzeiten. Insgesamt installierte Pentair Thermal Management 4.500 m Heizbänder des Typs HWAT-R sowie 62 HWAT-ECO-Regler.



Kompaktes und nachhaltiges System
Dank der Einrohr-Konstruktion des HWAT-Systems von Raychem waren Zirkulationsleitungen und -zubehör überflüssig. Das System ermöglicht zudem eine schnelle und einfache Installation in beengten Bereichen – ideal für die ungewöhnlichen Anforderungen des Hyatt Capital Gate. Da im Vergleich zu herkömmlichen Zirkulationssystemen nur die Hälfte an Rohrleitungen verlegt werden muss, bietet das Einrohr-HWAT-System enorme Energie- und Kosteneinsparungen. Gleichzeitig schützt es das Gebäude vor Überhitzung und entlastet damit die Klimaanlagen des Hotels.
„Die bahnbrechende Architektur und die außergewöhnlichen Merkmale des Hyatt Capital Gate Tower erforderten einen gut durchdachten und innovativen Ansatz“, kommentiert Mohamed Dalahmeh, Associate bei der Ted Jacobs Engineering Group (ehemals RMJM Consultants). „Pentair Thermal Management lieferte eine kompakte Lösung, die sich in dieser komplexen Struktur sehr einfach installieren ließ. Damit lieferte Pentair dem Hyatt ein Warmwasser-
verteilsystem, das den ehrgeizigen Zielen des Unternehmens in Sachen Energieverbrauch sowie nachhaltiges Planen und Bauen gerecht wird.“
Sameet Mistry, Manager Marketing Communications bei Pentair Thermal Management für die Regionen Südasien und Naher Osten, fügt hinzu: „Energieeffizienz steht für Hotels bei der Auswahl des Warmwassersystems an erster Stelle. Das Produkt muss nicht nur robust genug sein, um einem hohen Warmwasserverbrauch standzuhalten, sondern auch die Umweltfreundlichkeit steht immer häufiger im Vordergrund. Mit dem richtigen Warmwasserverteilsystem lassen sich Nachhaltigkeitsziele erfüllen und steigende Energiekosten ausgleichen. Unser Raychem-HWAT-System ist die ideale Lösung, da es höchsten Ansprüchen an Benutzerkomfort und Sicherheit entspricht und den Energie-
verbrauch dank seiner intelligenten Konstruktion deutlich senkt. Dank unseres umfangreichen Portfolios und unserer Kombination aus globaler Stärke mit lokaler Präsenz finden wir auch für die anspruchsvollsten Begleitheizungsprojekte das richtige Produkt inklusive der entsprechenden Services.“