An den Anfang der Seite scrollen
2019-11-22T02:37:07.6675156+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Top Ökobilanz für die Capatect Hanfdämmplatte


Top Ökobilanz für die Capatect Hanfdämmplatte

Die Fassadendämmplatte aus Hanf vom Perger WDVS-Erzeuger Capatect liegt bei der Bewertung ihrer ökologischen Bilanz im Vergleich mit anderen Öko-Dämmstoffen auf dem Spitzenplatz.

„Das Institut für Baubiologie und Ökologie (IBO) in Wien erstellte aufgrund ermittelter Daten über den Anbau des Hanfes und die Produktion der Hanfdämmplatten eine genau errechnete Ökobilanz. Für die Neuberechnung waren genau ermittelte Verbrauchsdaten aller Erntevorgänge und des Produktionsablaufs notwendig,“ erzählt Dipl. Ing. Robert Schwemmer, Geschäftsführer und Gründer der Naporo Klima Dämmstoff GmbH.

„Zur hervorragenden Ökobilanz trägt die Übersiedlung des Produktionswerkes nach Haugsdorf, die damit verbundenen kürzeren Transportwege und die Verwendung von Ökostrom bei“, kommentiert Markus Wurm, IBO-Materialökologe die in der heutigen Zeit ungewöhnlich anmutende Produktionsverlegung nach Österreich.

Der Hanffaseraufschluss sowie die Produktion der Hanfdämmung finden nun inmitten der Hanffelder statt.
Die durchschnittlichen Transportwege vom Feld zur fertigen Dämmplatte sind so unter 25 km.
Die aktuelle Ökobilanz ist in der Bauteildatenbank von Baubook bereits veröffentlicht und die Daten für Bauvorhaben abrufbar.

Die Werte aus der Ökobilanz sind in allen Kriterien absolut überzeugend, wie in den Grafiken ersichtlich:


Mehr Informationen zu den Produkten von Capatect finden Sie .