An den Anfang der Seite scrollen
2019-07-21T16:49:51.6602812+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Kellerdeckendämmung: Kalte Füße sind Vergangenheit!


Kellerdeckendämmung: Kalte Füße sind Vergangenheit!
Wer kennt das Phänomen nicht? Die Heizung läuft auf vollen Touren und trotzdem sind die Füße kalt. Ganz zu schweigen von den hohen Heizkosten. Die Ursache findet sich meist im Keller. Besonders in Altbauten ist eine Kellerdeckendämmung nur selten vorhanden, sodass Wärme aus den Wohnräumen nahezu ungehindert abfließen kann – und damit auch bares Geld aus dem Geldbörsel des Hausbesitzers.

Eine nachträgliche Kellerdeckendämmung von ROCKWOOL verbessert das Wohnklima spürbar und verringert die Energiekosten deutlich – bis zu 10 % Heizenergie lassen sich damit einsparen.

Die Vorteile einer Kellerdeckendämmung
Eine Kellerdeckendämmung mit ROCKWOOL Steinwolle ist diffusionsoffen und eignet sich auch für den Einsatz in Räumen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit. Neben einem hochwertigen Wärme- und Brandschutz bietet sie eine gute Schallabsorption für die notwendige Ruhe.

Planarock Select – streichbar dank Mineralvlieskaschierung
Mit der Planarock Select bietet ROCKWOOL eine neue Dämmplatte für die nachträgliche Kellerdeckendämmung an. Dank einer besonderen hellen Mineralvlieskaschierung lässt sich Planarock Select mit handelsüblichen Dispersions-, Silikat- oder Latexfarben ganz nach Wunsch streichen. Planarock Select ist für die reine Klebemontage geeignet. Die Dämmplatten sind  vorzugsweise im Verband zu verlegen. Weitere Informationen zur Verklebung finden Sie in unserem Datenblatt „Verklebung von ROCKWOOL Dämmplatten / Ardex Klebeanleitung“ sowie im Produktdatenblatt bzw. der Verlegerichtlinie auf .


Auf Wunsch senden wir Ihnen die Unterlagen auch gerne zu: