An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-24T06:39:19.3387500+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Neue Panikschloss-Serie, die auch für die einbruchhemmende Widerstandsklasse WK2 geeignet ist


Neue Panikschloss-Serie, die auch für die einbruchhemmende Widerstandsklasse WK2 geeignet ist

Grundmann Beschlagtechnik bietet seit 2009 auch Schlösser und Beschläge für Fluchttüren an. Das Programm wird nun durch eine neue Schloss-Serie ergänzt, die auch für die einbruchhemmende Widerstandsklasse WK2 geeignet ist.

Die neue Fluchttürserie H unterscheidet sich zur Vorläufer-Serie G im wesentlichen durch einen 20 Millimeter starken Riegelausschluss.

Die neue Keilform des Riegels und die Führungselemente im oberen und unteren Bereich tragen dazu bei, das Verschlusssystem normkonform zu lösen, d.h. mit einer Hand innerhalb von einer Sekunde. Die Keilform wirkt sich dabei positiv auf das Reibungsverhalten des Riegels aus, unterstützt von den Führungselementen, die trotz der Keilform eine stabile Führung im Schloss gewährleisten.

Der neue Gegenkasten mit E-Öffner ist nach EN 179 und EN 1125 bereits ab 30 Millimeter Dornmaß lieferbar. So können selbst schmalste Profile mit dem Gegenkasten ausgerüstet werden, ohne mit einem Umlenkschloss kombiniert werden zu müssen.
Der E-Öffner wurde auch mit einem Mikroprozessor ausgestattet, der bei Gleich- oder Wechselstrom mit einer Spannung von 10-28 Volt arbeitet.

Durch die neue »Slide-Technik« ist weiterhin die mechanische Öffnung des Stand- und Gangflügels möglich, selbst wenn der Gangflügel mit einer Zusatzverriegelung nach oben ausgestattet ist. Dazu Günter Siegl, Verkauf Panikbeschläge bei Grundmann: »Dieses Alleinstellungsmerkmal ist deshalb so wichtig, da die novellierten Normen EN 179 und EN 1125 breitere, schwerere und höhere Türflügel zulassen und somit der notwendige Einsatz von Zusatzverriegelungen deutlich zunehmen wird.«

Das neue Schloss erfüllt jetzt auch die Anforderungen der ENV 1627 WK2 und ist somit für den Einbruchschutz einsetzbar. Und natürlich ist auch die Normkonformität zu EN 179, EN 1125 und EN 12209 gegeben.