An den Anfang der Seite scrollen
2020-12-01T05:32:56.6938360+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

DANA auf der BAU München


DANA auf der BAU München

Jeld-Wen Türen GmbH mit Österreichs beliebtester Türenmarke DANA war auf Europas größter Fachleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, der BAU München von 17. bis 22. Jänner 2011 mit einem eindrucksvollen Messestand vertreten.

In diesem Jahr konnte auf der BAU München ein richtiger Besucheransturm verzeichnet werden, der mit 235.000 Besuchern ein Plus von 10% erzielte.

DANA Türen aus Eichenholz:

DANA präsentierte auf der Messe das Thema Eiche in neuer Interpretation und verbindet damit eine traditionelle Holzart mit trendigem, modernem Wohnstil. Das Modell Struktura in den Oberflächen Roseneiche, Asteiche und Eiche gekalkt betont durch seine neue Verarbeitung die natürliche Maserung und sorgt für eine wertige Optik. Roseneiche und Asteiche in gebürsteter, geölter und Eiche gekalkt in gebürsteter, gekalkter Ausführung lockten viele Messebesucher an den DANA Messestand, um die Modelle genauer zu betrachten. (Abb. 1 – Abb. 3)

Alle drei Eichenmodelle zeigten auch das DANAmotion System, mit dem Türen automatisch in vor- eingestellter Position abstoppen bzw. von selbst sanft schließen. Diese Innovation fand sich bei keinem anderen Aussteller.

Schiebetüren:

Neben den Highlights „Eichentüren“ und DANAmotion System wurden auch Innovationen bei Schiebetüren in Vollbau- und Ganzglasausführung präsentiert. Hier wurde die Ganzglasschiebetür mit einem automatischen Schiebetürantrieb gezeigt, der sich durch nur leichtes Antippen bedienen lässt und nebenbei, der derzeit leiseste am Markt verfügbare Antrieb ist. (Abb. 4)

Haustürmodell Extern:

Auch beim DANA Außentürprogramm wurden neben neuen Funktionsmöglichkeiten natürlich auch neue ansprechende Gestaltungsvarianten gezeigt. So wurde z.B. ein neuer Stoßgriff gezeigt, der sich mit integriertem ekey Fingerprintsystem auf der Innenseite präsentiert. Diese sichere Zugangslösung ersetzt den Haustürschlüssel und ist unauffällig in den Stossgriff integriert.

Die Oberfläche des gezeigten Haustürmodells Extern besticht durch flächenbündig eingelassene Nirolisenen die sich auch auf dem Rahmenstock fortsetzten und damit die Flächenbündigkeit von Türblatt und Stock noch mehr betonten. Mit einem U-Wert von 0,74 W/m2K erfüllt das Modell Extern dazu die hohen Wärmedämmanforderungen von Passivhäusern. (Abb. 5)

Tapea – wenn Tür und Wand eins werden

Ein weiteres Highlight stellte die weiterentwickelte „Tapetentürlösung“ DANA Tapea dar. Dabei integriert sich das Tür/Stockelement beinahe unsichtbar in das vorhandene Wandsystem. Diese Einheit von Tür und Wand eröffnet so neue Möglichkeiten bei der Raumgestaltung. Das Türblatt ist beidseitig zum Überstreichen oder Tapezieren vorbereitet. Tapea ist nach innen- und außenöffnend erhältlich, was der Gestaltungsfreiheit beinahe keine Grenzen setzt. Natürlich ist auch bei Tapea das DANAmotion System möglich. (Abb. 6)

Abb. 4: Ganzglas Schiebetür Abb. 5: Haustür Extern mit durchgehenden Nirolisenen Abb. 6: Tapea: Tür und Wand bilden eine Einheit