An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-24T10:00:26.0155078+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

NEU bei Normen und Baurecht: Die CE - Übergangsfristen enden mit 2010


NEU bei Normen und Baurecht: Die CE - Übergangsfristen enden mit 2010

Das österreichische Baurecht verlangt ab 1.2.2010 für Außentüren die verpflichtende CE – Kennzeichnung, für Feuerschutztüren sind ab 4.5.2010 die neuen Klassifizierungen Pflicht .

Warum gibt es das CE – Zeichen?
CE-Zeichen erleichtern den Handel innerhalb der EU. Sie zeigen, dass dieses Produkt den geltenden EU-Richtlinien entspricht, somit im europäischen Sinne gebrauchstauglich und für den freien europäischen Warenverkehr geeignet ist. Es ist also kein Qualitätszeichen. Man könnte sagen, es ist der Reisepass eines Produktes innerhalb der EU.

Ab 1. Februar 2010: CE – Zeichen für Außentüren:
Ab diesem Datum dürfen nur noch Außentür – Elemente, die mit der CE – Plakette versehen sind, in den Verkehr gebracht werden. Alle DANA Außentürelemente sind bereits nach den neuen Vorgaben geprüft und besitzen das CE – Zeichen.

Ein DANA Partner, der ein komplettes DANA Außentürelement bezieht, braucht sich über die CE – Kennzeichnung keine Gedanken machen. Die DANA – CE Plakette ist bereits im Türfalz angebracht. Möchte der Türenpartner DANA Türen mit Stöcken aus Eigenfertigung ergänzen, ist die Kennzeichnung des Elements von ihm durchzuführen.

Eine Lizenzvereinbarung mit DANA erspart die erforderlichen aufwändigen Prüfungen. DANA informiert dazu umfassend und bietet kostenlose Unterlagen sowie Schulungen.

Wichtiges aus der neu überarbeiteten Außentürnorm B5339 (15.4.2009) – die Einbausituationen und Lage des Türelements innerhalb des Bauwerks wurden genauer definiert:

Geschützte Lage = Verwendungsklasse A:
Hier handelt es sich um eine Einbausituation mit baulicher Maßnahme, welche die Bewitterung der Außentür durch Wind zulässt und in jedem Fall vor Schlagregen schützt.

NEU! Teilgeschützte Lage = Verwendungsklasse B:
Das ist eine Einbausituation mit baulicher Maßnahme, welche die Bewitterung der Außentür durch Wind zulässt und teilweise vor Schlagregen schützt.

Ungeschützte Lage = Verwendungsklasse C:
Dabei handelt es sich um eine Einbausituation, die eine direkte Bewitterung der Außentür durch Wind und Schlagregen zulässt.

Zusätzlich zur Bewitterungsmöglichkeit wird noch auf die Einbauhöhe (Geschoße) eingegangen.

Die DANA Außentürelemente erfüllen die unterschiedlichen Anforderungen, bzw. übertreffen diese. Mit DANA Produkten sind Sie somit wiederum für alle Fälle gewappnet.