An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-11T04:06:52.2165859+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Metalldach als Trend der Zeit


Metalldach als Trend der Zeit
FOAMGLAS® Kompaktdach mit Metalleindeckung – wirtschaftlich und technisch sicher

Ob Dächer zweischalig mit Belüftungsebene ausgebildet werden müssen oder ob einschalige unbelüftete Dächer ebenfalls wärmetechnisch und bauphysikalisch sichere Konstruktionen sind, wird seit vielen Jahren diskutiert. Mit FOAMGLAS® gehören aufwändige und schadensanfällige Belüftungskonstruktionen der Vergangenheit an.

Belastung
Als Profi kennen Sie die Risiken konventioneller Metalldachsysteme: Im Laufe der Jahre lassen offenzellige Dämmstoffe auf die eine oder andere Weise Feuchtigkeit in die Konstruktion. Das Resultat: Schlechte Dämmwerte, Schimmelbildung, Korrosion bis hin zum Totalversagen der Konstruktion. Im Wesentlichen lassen sich hierbei die Schäden bei einem belüfteten Dachsystem wie folgt beschreiben.

Sogwirkung durch die Hinterlüftung bei offenen Fugen in der Dampfbremse
Häufig entsteht im Bereich der Überlappung der Bahnen vor allem bei Wandanschlüssen, Dachdurchdringungen usw., durch nicht ausreichend geschlossene Fugen ein Einströmen in Folge des Druckunterschieds der Raumluft in die Konstruktion. Dieser Vorgang kann bei funktionierender Hinterlüftung sogar noch durch die Sogwirkung der Luftschichten verstärkt werden (Prinzip Wasserstrahlpumpe).

Sekundärtauwasser – Einströmende Außenluft kondensiert an der kalten Unterseite der Dachhaut bzw. Metalldacheindeckung
So besteht sogar die Gefahr, dass bei kühlem klarem Wetter mit hoher Luftfeuchte / Rauhreifwitterung in den Belüftungsraum eindringende Außenluft auch an der Unterseite der Dachfläche Wasser oder Reif bildet und auf diese Weise die Feuchte in die Konstruktion geholt wird- das sogenannte Sekundärtauwasser. Dies führt zur Auffeuchtung des Dämmstoffes, einhergehend mit Aufquellung bis hin zu vollkommenem Verschluss des Lüftungsquerschnitts.

Lösung
Einschalige Dachaufbauten mit dem FOAMGLAS® Kompaktdach-System bieten dagegen ein Höchstmaß an Sicherheit bei vergleichbaren Herstellungskosten. Mit dem seit Jahrzehnten bewährten FOAMGLAS® Kompaktdach-System, aus welchem das FOAMGLAS® Metalldach-System abgeleitet wurde, lassen sich Dachkonstruktionen ohne Wärmebrücken ausbilden. Im geschlossenen Zellgerüst kann zudem kein Wasser eingelagert werden. FOAMGLAS® ist Dämmschicht, Dampfbremse und tragfähige Deckunterlage für das Metalldach in einem.

Weitere Informationen:



Legende Schnittzeichnung Metalldach

1a Betonuntergrund
1b Voranstrich
2 Notabdichtung
3 Verklebung mit Heißbitumen bzw. Bitumenkaltkleber
4 FOAMGLAS® Platten
5 PC® Krallenplatten in Heißbitumen-Deckabstrich
6 Polymerbitumen-Schweißbahn
7 Befestigungshafte
8 Metalldeckung