An den Anfang der Seite scrollen
2019-11-22T03:21:29.7182969+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Parkdächer und Verkehrsflächen mit Wärmedämmung und Gussasphaltschutz


Parkdächer und Verkehrsflächen mit Wärmedämmung und Gussasphaltschutz

Dächer schützen Gebäude vor Niederschlag und Witterungseinflüssen. An erster Stelle steht die Dichtigkeit. Undichte Dächer hinterlassen deutliche Spuren, auch im Innenraum. Bei Feuchteeinwirkung und Durchnässung von Dämmstoffen führt ein deutlich abnehmender Wärmeschutz zu nicht kalkulierbaren Energieverlusten sowie bauphysikalischen und technischen Problemen. Beschädigungen der Bausubstanz durch schadhafte Fahrbahnbeläge mit Auswirkungen auf die Dämmschicht sind keine Seltenheit. Parkdachflächen müssen darüber hinaus besonderen Beanspruchungskriterien standhalten, nämlich den Verkehrs- und Umweltbelastungen. Die Verkehrsbelastung erfordert besondere Baustoffe. Hohe mechanische, statische und dynamische Kräfte wirken auf den Systemaufbau ein, im Regelfall bestehend aus Verschleißschichten, Nutzbelag, Abdichtung und Dämmung.

Der FOAMGLAS® Systemaufbau Parkdach ist aufgrund seiner außergewöhnlichen Belastbarkeit für verschiedene Varianten und Kombinationen von Nutzbelägen wie Ortbeton, Gussasphalt, Betonfertigteilbeläge oder Verbundsteinpflaster geeignet. Jede Art der Verkehrsbelastung ist im Systemaufbau mit dem Dämmstoff aus geschäumtem Glas beherrschbar.

Der sehr hoch druckfeste FOAMGLAS® Dämmstoff erleidet keinerlei Verformungen und wird wenig auf Biegung bei Befahren, Kurvenfahrten, Abbremsen sowie Anfahren beansprucht. Wasserdichtes Schaumglas und Klebetechnik schotten zuverlässig gegen Eindringen von Feuchtigkeit und Wasser ab. Mit Heißbitumen verklebt – kombinierbar mit Mastix oder Gussasphalt – liegt der Dämmstoff geschützt unter der Abdichtung. Darauf werden nach dem Prinzip der „steifen Bettung“ Nutzplatten mit Verschleißschichten oder Pflasterbeläge sehr stabil gelagert.



Im FOAMGLAS® Kompaktdach – in Kombination mit Gussasphalt – sind alle Aufbauschichten untereinander und mit dem tragenden Untergrund sicher verklebt. FOAMGLAS® dient der Abdichtung als verformungsfreie Unterlage. Bei statisch ruhender oder dynamischer Belastung durch Fahrzeuge unterliegt der Dämmstoff keiner Stauchung oder Kriechen.

Alle kritischen Einflussfaktoren wie Wärmestau, Stabilität, Verkehrslast unter Temperatureinwirkung, Lagerung von Schubschwellen, Chemikalienkontakt (Benzin, Öl, Tausalze) sind mit einem FOAMGLAS® Systemaufbau planungssicher. FOAMGLAS® Gefälleplatten erlauben – ohne zusätzlichen Gefällebeton – Niederschläge konstruktiv über die Gefälleebene im Dämmstoff abzuführen. FOAMGLAS® steht für:

  • Verlässlichen Wärme- und Bauteilschutz
  • Funktionssichere Entwässerung
  • Langlebigkeit der Fahrbahnoberfläche ohne Nutzungsausfall
  • Flexibilität für unterschiedliche Verkehrsbelastungen
  • Schlanke Nutzdachaufbauten
  • Formbeständigkeit und Lagesicherheit

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter .