An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-15T01:10:23.0763828+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

FOAMGLAS® Platten + Boards: Im Grundwasser bis 12 m Eintauchtiefe zugelassen!


FOAMGLAS<sup>®</sup> Platten + Boards: Im Grundwasser bis 12 m Eintauchtiefe zugelassen!
TOP Perimeterdämmung
FOAMGLAS® Platten und Boards

Die Perimeter-Wärmedämmung für Erdreich-Außenwände  
Baupraktisch stauchungsfrei unter der Bodenplatte

Wirtschaftliche Überlegungen von Bauherren führen heute immer häufiger dazu, dass Kellerräume für Wohn- und wohnähnliche Zwecke genutzt werden. Insbesondere in Ballungsgebieten ist diese Konzeption oft anzutreffen. Gleichzeitig wächst die Zahl der Gebäude, bei denen aus Kostengründen auf einen Keller ganz verzichtet wird und die Wohnräume direkt an das Erdreich angrenzen. Hier sind hochwertige Abdichtungssysteme in Verbindung mit langfristig leistungsfähigen Wärmedämm-maßnahmen notwendig, um ein behagliches Raumklima sicherzustellen und Bauschäden langfristig zu verhindern. Gerade im Erdreich sollte vom Einsatz nicht ausreichend widerstandsfähiger Materialien abgesehen werden, da spätere Sanierungen nur mit einem sehr hohen Aufwand möglich sind.
In den Normen werden über Grundsätze der Bauwerksabdichtung und Schutzschichten hinaus auch die Lastfälle von nicht drückendem Wasser und aufstauendem Sickerwasser bzw. ständig drückendem Wasser geregelt. Bauherren und Planer sollten daher bei der Beurteilung der Belastungsfälle genau berücksichtigen, welcher Fall vorliegt.

Lastwechsel bei Grundwasseranstieg
Erschwerend kommt hinzu, dass mittlerweile in vielen Bundesländern durch Reduzierung der Grundwasserentnahme ein Anstieg des Grundwassers entsteht. Dies führt dazu, dass Gebiete, die ursprünglich nach dem Lastfall „anstauendes Sickerwasser“ bemessen wurden, nachträglich in den Bereich „drückendes Wasser“ einzustufen sind. Derartige Veränderungen haben erheblichen Einfluss sowohl auf die Abdichtung, als auch auf das Wärmedämmpaket des Bauwerkes.



FOAMGLAS® nimmt kein Wasser auf
FOAMGLAS® ist ein geschlossenzelliger Glasschaum, der über die gesamte Lebensdauer des Gebäudes keine Feuchtigkeit aufnimmt, weder bei Unterwasserlagerung noch durch Dampfdiffusion. Schaumglas ist der einzige Dämmstoff, bei dem eine Verschlechterung der Wärmedämmeigenschaft auf Grund von Feuchtigkeitsaufnahme im Erdreich ausgeschlossen werden kann. FOAMGLAS®, mit weit über 50 Jahren Praxis, garantiert gleichbleibenden Wärmeschutz für die Nutzungsdauer des Bauwerkes. Das geschlossenzellige FOAMGLAS® ist baupraktisch stauchungsfrei, hoch druckfest und zeigt praktisch keine Formveränderung im Belastungszustand.
Als Perimeterdämmung darf FOAMGLAS® bei Bodenfeuchtigkeit, nicht drückendem Wasser und selbst bei ständig einwirkendem Druckwasser bis 12 m Eintauchtiefe verwendet werden.
Dies wird durch die bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik, Berlin, für FOAMGLAS® als einzigem Dämmstoff dokumentiert.

Die wichtigsten FOAMGLAS® Boden- und Perimeterdämmsysteme:
  • Bodendämmung in Trockenbauweise
  • Bodendämmung in kompakter Verklebung mit Heißbitumen
  • Wanddämmung mit Kaltkleber
  • Boden- und Wanddämmung auf WU-Beton-Konstruktionen
  • FOAMGLAS® PERISAVE Kombi-Element für Wärmedämmung und Schalung bei FOAMGLAS® gedämmten Sohlplatten