An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-11T02:22:10.0408047+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Gmundner Filmkulisse wieder „ganz in Weiß …“


Gmundner Filmkulisse wieder „ganz in Weiß …“
Hochzeits-Schloss Ort wurde mit Denkmalschutz-Farbe frisch herausgeputzt

Österreichs schmuckste Adresse für Traumhochzeiten und pittoreske Kulisse für TV-Serien hat sich neu in Schale geworfen. Die Fassade von Schloss Ort, Wahrzeichen des Traunsee-Städtchens Gmunden, strahlt nach erfolgreicher Sanierung mit der Herbstsonne um die Wette.

Kaum ein Bildmotiv in Österreich ist beliebter als der Blick vom Traunsee-Ufer im Toscana-Park über die Verbindungsbrücke zum Seeschloss. Auch deshalb, weil das denkmalgeschützte Gebäude mit dem markanten Zwiebelturm jahrelang Location und Set für den TV-Serienhit „Schlosshotel Orth“ war. Das Schloss als Austragungsort für allerlei unterhaltsame Mini-Dramen rund um den TV-Hotelier Felix Hofstätter hat der ganzen Region einen touristischen Kick versetzt.
Aber auch die schönste (Film-)Kulisse beginnt irgendwann zu bröckeln. Ein Facelifting wurde fällig. Die Gemeinde Gmunden beauftragte das Unternehmen „Der freundliche Maler GmbH", Standort Gmunden, mit Malermeister Kurt Druckenthaner mit der Wiederinstandsetzung der Fassade.
Die Herausforderung dabei: „Hier wird übers ganze Jahr geheiratet. 360 Hochzeiten pro Jahr, bis zu 9 Trauungen pro Tag erlauben keine längeren Behinderungen durch die Sanierungsarbeiten“, so Druckenthaner.  „Deshalb waren wir zeitlich ein wenig gefordert. Nach nur eineinhalb Monaten hatten wir aber sämtliche Arbeiten unter Dach und Fach, und das Schloss war wieder startklar für Blumenmädchen und Brautsträuße. Die Materialien des Histolith-Systems von Synthesa sind uns durch das vorteilhafte Trocknungsverhalten sehr entgegengekommen“, so der „freundliche Maler“.
Die exklusive Produkt-Linie, die eigens für den Einsatz bei denkmalgeschützten Gebäuden entwickelt wurde, sorgt auf der Schloss-Fassade jetzt wieder für den authentisch-historischen Charakter.


Vorher- Nachher: Die „Schönheitskur“ an der Fassade der beliebten Hochzeits-Location zeigt Wirkung. In weniger als
sechs Wochen war die Sanierung mit Histolith Fassaden-Putzen und –Farben abgeschlossen.
Fotos: Synthesa

Facelifting mit Profi-System
Dem waren etliche Arbeitsschritte vorausgegangen: die zu sanierende Fassade musste gereinigt, von losen Putzteilen befreit, Risse und Fehlstellen mit Histolith-Renovierspachtel ausgebessert und die unterschiedlichen Putzuntergründe mit Histolith Kalkschlämmen egalisiert werden. Bei größeren Putzstellen kam als Untergrundvorbehandlung Histolith Trass-Kalkputz zur Anwendung, der durch seine ausgezeichnete Wasserdurchlässigkeit den Eigenschaften des Bestandputzes sehr entgegenkommt. Die darauf folgende Kalkfärbelung wurde in zwei dünnlagigen Histolith Fassadenkalk-Schichten aufgebracht.  „Die lebendige Optik dieser speziell rezeptierten Fassadenkalk-Farbe kommt den historischen Vorbildern besonders nahe. Sie ist jedoch witterungsbeständiger und dauerhafter als ihr historisches Pendant“, betont Thorsten Schmuck, Malerfachberater von Synthesa.
Insgesamt wurden rund 2000 m² Fassadenfläche des geschichtsträchtigen Baues saniert. Mit seinen 1000 Jahren zählt es zu den ältesten Gebäuden des Salzkammergutes. Architektonisches Merkmal der  unregelmäßigen Anlage ist der malerische dreieckige Arkaden-Hof, die zweiseitigen doppelgeschossigen Bogengängen und eine spätgotische Außenstiege. Im Inneren befinden sich neben einer Spitzengastronomie und einem Souvenirladen diverse Festsäle, die für Veranstaltungen angemietet werden können.

Materialliste:
•    Histolith Silikat-Fixativ
•    Histolith Trass-Kalkputz
•    Histolith Renovierspachtel
•    Histolith Kalkschlämme
•    Histolith Fassadenkalkfarbe
•    Histolith Feinputz
•    Histolith Trass-Vorspritzputz


Mehr Informationen zu den Produkten von Synthesa finden Sie .