An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-02T22:36:10.9240390+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Elchtest für die Carbon-Fassade


Elchtest für die Carbon-Fassade

Die Hagelbeständigkeit - ein Thema bei Ausschreibungen


Der Klimawandel beschert auch unseren Breiten immer heftigere Stürme und Unwetter. Damit verbunden nehmen die Fassadenschäden durch Hagelschlag immer weiter zu. Ein Dauerbrenner in der Versicherungsbranche und auch bei WDVS immer mehr ein Thema. Die Entwicklung der Carbonfassade durch Capatect (Synthesa Gruppe) schuf hier neue Standards. Sie übersteht nach Testberichten des IBS (Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung) sogar noch Hagelschlossen von über Golfballgröße unbeschadet und bringt damit dem Bauherrn ein Maximum an Sicherheit.

Aber die Armierung mit der carbonfaserverstärkten "Capatect Carbon-Spachtel" zeigt nicht nur eine außergewöhnlich hohe Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Belastungen wie Hagelschlag oder Vandalismus, sondern sorgt durch die extreme Rissdehnung auch für die optimierte Kompensation thermisch bedingter Spannungen. Eine immer wichtigere Eigenschaft, denn durch steigende Dämmwerte und intensivere Farbtöne werden Fassaden heute zunehmend höheren Belastungen ausgesetzt.

Die außergewöhnlichen Eigenschaften der Carbon-Armierung überzeugten auch den niederösterreichischen Fertighaus-Hersteller ELK Fertighaus GmbH. Das Unternehmen war vor nunmehr acht Jahren eines der ersten, das die Fassaden seiner Häuser mit der belastungsresistenten Carbonfassade ausrüstete.

Dipl.-HTL-Ing. Gerhard Enzenberger, Geschäftsführer der Synthesa Gruppe: "Mit unserer Carbonfassade erwerben Elkhaus-Besitzer größtmögliche Sicherheit vor Beschädigungen durch Hagelschlag."
Dass die Hagelsicherheit auch in der Versicherungsbranche diskutiert wird, bestätigt Dr. Josef Stockinger, Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der Oberösterreichischen Versicherung.  Er kann sich vorstellen, dass die Hagelsicherheit von Fassaden bald auch ein Thema bei Ausschreibungen ist, denn "die Möglichkeit des verstärkten Schutzes der Fassade kann die Versicherungswirtschaft nicht unbeeindruckt lassen!"

Mit einer 3 mm starken Armierung aus Capatect CarbonSpachtel hält die Fassade eines ELK-Hauses
stärksten mechanischen Belastungen stand.


Mehr Information über die Carbonfassade von Capatect finden Sie .