An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-27T14:35:17.5082812+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

HTL-Innsbruck: Vorbildhafte Abschlussarbeiten


HTL-Innsbruck: Vorbildhafte Abschlussarbeiten
Im Kinderzentrum der Universität Innsbruck lieferten drei Absolventinnen der Innsbrucker HTL Bau und Kunst einen meisterhaften Beweis ihres Könnens

Ein Platz voller Kreativität, so sieht sich die HTL Bau und Kunst in Innsbruck gerne selbst. Die sichtbare Bestätigung dafür liefern alljährlich die Absolventen der Schule mit ihren Abschlussarbeiten.

Schauplatz der Abschlussarbeit in diesem Jahr war das neue Kinderzentrum der Universitätsklinik in Innsbruck, in dessen Halle die drei Absolventinnen Belinda Loferer, Verena Naschberger und Belinda Mahlknecht ein eindrucksvolles Zeugnis ihres Könnens lieferten. Eine Wand von 7,60 x 2,66 Meter wartete hier auf sie.

Der Entwurf der drei jungen Malerinnen kreist um die Themen Mensch, Wissenschaft, Medizin und Integration. Ein Kompass steht für den richtigen Weg und für die Orientierung im Leben, ein stilisierter DNA-Strang symbolisiert den menschlichen Körper und das Verhältnis von Medizin und Wissenschaft, ein Vexierbild zweier einander zugewandter Antlitze steht für die Sanduhr und die Vergänglichkeit des Menschen. Die Integration wird angedeutet durch Schriftbilder des Wortes "Zukunft" in drei verschiedenen Sprachen.

Die Materialien für die Arbeit wurden von Synthesa zur Verfügung gestellt. Für das Unternehmen ist die Nachwuchsförderung ein wesentlicher Baustein seines Erfolges. Mehrere Maler-Weltmeister und auch der amtierende Europameister bedienten sich bereits seiner Unterstützung am Weg zu ihrem Erfolg.