An den Anfang der Seite scrollen
2020-12-02T21:11:05.2211797+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

SYNTHESA: Knauf-Werk Liezen mit neuem Anstrich


SYNTHESA: Knauf-Werk Liezen mit neuem Anstrich

Pulverbeschichtete Oberflächen effizient und wirtschaftlich renovieren mit Disboroof Dachanstrich von Synthesa

Als Fassadenbekleidung von Industrieanlagen werden in der Regel industriell beschichtete Fassadenelemente wie Trapezbleche oder Sandwichpaneele eingesetzt. Diese zum Teil silikonmodifizierten Coil Coatings oder Pulverbeschichtungen auf Polyester-, Acrylat- oder Polyurethanbasis sind sehr wetterbeständig und bewahren Oberflächenqualität und Optik über lange Zeit hinweg. Je nach Abwitterung und Umweltbelastung wird aber irgendwann eine Renovierung unumgänglich. Eine Überarbeitung im ursprünglichen Verfahren ist nicht mehr möglich, deshalb ist der Maler auf passende Produkte aus der Lackindustrie angewiesen.

Auch bei den Dächern und Fassadenbekleidungen des 1972 errichteten Knauf-Werks in Liezen war eine Renovierung notwendig geworden. Hier entschied sich die ausführende Malerfirma Feuchter Farbtechnik GmbH aus Admont, für den "Disboroof Dachanstrich" von Synthesa. "Es ist die effizienteste Möglichkeit, Großflächen dieser Art zu renovieren," sagt Alois Feuchter, "wir konnten Disboroof im Airless-Verfahren gleich direkt auf den gereinigten Untergrund applizieren! Die Farbe trocknet sehr rasch, das erlaubte es, zügig zu arbeiten und die Gerüstung nach kurzer Zeit bereits wieder zu entfernen." Die PVC-freie Korrosionsschutz-Beschichtung ist lösemittelhältig, einkomponentig, beständig gegen Industrieatmosphäre, Rauchgase und sauren Regen und wird vom Hersteller Synthesa als besonders langlebig beschrieben. Das heißt, die Gipshersteller aus Liezen können sich nun wieder für lange Jahre ihrer schönen neuen Fassade erfreuen.